Start Crowdinvesting Zinsland, na flunkert man da nicht ein wenig? Ulrich-von-Huttenstraße PRIMUS Concept...

Zinsland, na flunkert man da nicht ein wenig? Ulrich-von-Huttenstraße PRIMUS Concept Immobilienpartner und Beteiligung GmbH, München-Immobiliencrowdinvestment mit Totalverlustrisiko für den Anleger

0

So ganz verstehen wir die Aussagen auf der Immobiliencrowdfundingplattform von Zinsland nicht. Flunkert man den Anlegern hier nicht etwas vor? Geht man nach dem Unternehmensregister, dann ist es eigentlich eine Frechheit vom Unternehmen Zinsland, hier von einem erfahrenen Projektentwickler zu sprechen, denn das Unternehmen wurde erst 2014 gegründet und in seiner jetzigen Form (Name) besteht es sogar erst seit dem Jahre 2015. Um von Erfahrung zu reden, sollte das Unternehmen doch mindestens fünf Jahre alt sein und einen Trackrecord vorweisen können. Das ist zumindest unsere Meinung.

Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 215816 Bekannt gemacht am: 27.02.2015 02:03 Uhr
In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
Veränderungen
26.02.2015
HRB 215816:Phoenix Immobilienmanagement und Beteiligung GmbH, Markt Indersdorf, Landkreis Dachau, Jetzendorfer Str. 9 a, 85229 Markt Indersdorf-Ainhofen.Die Gesellschafterversammlung vom 23.02.2015 hat die Änderung des § 1 (Firma) der Satzung beschlossen. Neue Firma: PRIMUS Concept Immobilienmanagement und Beteiligung GmbH. Geschäftsanschrift: Jetzendorfer Str. 9 a, 85229 Markt Indersdorf-Ainhofen.

Klappern mag ja zum Geschäft gehören, aber gerade in Bezug auf ein Investment mit Totalverlustrisiko für den sich beteiligenden Anleger sollte man so ehrlich wie möglich mit Informationen umgehen. Vielleicht denkt Zinsland ja darüber einmal nach.

Wie man in der Vorstellung des Projektpartners auf der Seite von Zinsland auf das Gründungsjahr 2011 kommt, ist uns nicht so ganz klar. Unterstellt man aber, dass das irgendwie plausibel wäre (wenn auch nicht laut Unternehmensregister) und man hat in den dann nun vergangenen sechs Jahren tatsächlich 25 Millionen € Umsatz gemacht als eigene Gesellschaft – zumindest wird das ja so in der Vorstellung suggeriert -, dann wäre das sicherlich ein sich gut anhörender Umsatz, aber für die Region, in der man sich bewegt, dann eher kleine Projekte. Wichtig wäre aber doch hier einmal zu erfahren, wie erfolgreich die Projekte waren. Darüber erfährt man leider nichts.

Sollte das Unternehmen wirklich seit 2011 bestehen, dann sollte es doch auch veröffentlichte Bilanzen geben. Wir finden keine im Unternehmensregister. Das ist uns dann alles ein wenig suspekt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here