PICAM-Renditen bis zu 20 Prozent wollten die Vermögensverwalter der Picam-Gruppe erwirtschaften. Die Anleger gaben dafür 300 Millionen Euro in ein undurchsichtiges Firmennetzwerk. Nun stocken die Auszahlungen. Ist es Betrug?

Diese Frage stellt das Handelsblatt in seiner aktuellen Online-Ausgabe in einem Artikel den wir nachfolgend verlinkt haben: http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/steuern-recht/recht/picam-anleger-in-sorge-das-grosse-verwirrspiel/20856210.html?ticket=ST-6403275-Y46fhac29IyGEH5bBzq9-ap4 Auch wir sind seit fast 1 Woche auf der Suche nach …

Ergebnis

Schnelles Internet bleibt einer deutschen Studie zufolge häufig ein leeres Versprechen. Wie die Bonner Bundesnetzagentur nach Auswertung von deutschlandweit rund 700.000 Messungen mitteilte, war die Datenübertragung bei drei von …