Start Crowdinvesting Totalverlustrisko „Airport Hotels“: Bau von zwei Hotelgebäuden am Flughafen Düsseldorf Crowdinvesting auf...

Totalverlustrisko „Airport Hotels“: Bau von zwei Hotelgebäuden am Flughafen Düsseldorf Crowdinvesting auf Zinsbaustein

0

Liest man die Beschreibung, dann fragt man sich natürlich, wofür die eigentlich noch das Kapital von Kleinanlegern brauchen? Will man sich hier möglicherweise nur einen „Gewinn schon vorab holen, bevor der Deal über die Bühne ist“? Auch dieses Crowdinvesting beinhaltet natürlich das Risiko eines Totalverlustes für den Anleger.

„Airport Hotels“: Bau von zwei Hotelgebäuden am Flughafen Düsseldorf

In unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf entstehen auf einem Grundstück zwei Hotels der Marken „Novotel“ und „ibis“ mit insgesamt 390 Zimmern.

Die Investments sollen über einen Globalverkauf zurückgezahlt werden, welcher bereits vertraglich gesichert ist. Für beide Hotels liegen bereits Pachtverträge vor.

Das Projekt im Überblick

  • Erfahrener Projektentwickler: Die LANGEN Immobiliengruppe verfügt über 35 Jahre Erfahrung als Projektentwickler und Bestandshalter.
  • Bereits verpachtet: Ein Vertrag mit der GHOTEL GmbH ist unterzeichnet.
  • Bereits verkauft: Ein Kaufvertrag mit einem institutionellen Investor ist unterzeichnet.

Auch die letzte im Unternehmensregister hinterlegte Bilanz des Unternehmens überzeugt nicht.

LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG

Mönchengladbach

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017

Bilanz zum 31. Dezember 2017

der LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG, Mönchengladbach

Aktiva

31.12.2017 31.12.2016
T€
A. Anlagevermögen:
I. Sachanlagen 152.782,00 211
II. Finanzanlagen 3.682.986,65 3.658
B. Umlaufvermögen:
I. Vorräte 7.387.200,00 0
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 3.746.288,43 7.160
davon gegen Gesellschafter € 3.617.244,11 (im Vorjahr: T€ 6.970)
III. Guthaben bei Kreditinstituten 1.457.479,32 1
C. Rechnungsabgrenzungsposten: 186,50 0
16.426.922,90 11.030

Passiva

31.12.2017 31.12.2016
T€
A. Kapitalanteile Kommanditisten: 6.728.601,16 6.729
B. Rückstellungen: 85.400,00 17
C. Verbindlichkeiten: 9.612.921,74 4.284
– davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr € 2.351.695,75 (im Vorjahr: T€ 3.407)
– davon mit einer Restlaufzeit zwischen einem und fünf Jahren € 6.470.409,40 (im Vorjahr: T€ 65)
– davon mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren € 790.816,59 (im Vorjahr: T€ 813)
– davon gegenüber Gesellschaftern € 43.756,96 (im Vorjahr: T€ 43)
16.426.922,90 11.030

Gewinn- und Verlustrechnung vom 01.01.2017 bis 31.12.2017

LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG, Mönchengladbach

Geschäftsjahr Vorjahr
T€
1. Rohergebnis 661.100,33 264
2. Personalaufwand
a) Löhne und Gehälter 87.443,16 0
b) soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für Unterstützung 13.473,55 100.916,71 0
3. Abschreibungen
a) auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens und Sachanlagen 58.666,00 59
4. sonstige betriebliche Aufwendungen 580.705,14 938
5. Erträge aus Beteiligungen 1.315.876,24 1.914
– davon aus verbundenen Unternehmen EUR 1.315.876,24 (EUR 1.914.160,69)
6. sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 15.526,61 25
7. Abschreibungen auf Finanzanlagen und auf Wertpapiere des Umlaufvermögens 122.749,00 0
8. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 393.752,35 195
– davon an verbundene Unternehmen EUR 141.835,54 (EUR 163.933,35)
9. Aufwendungen aus Verlustübernahme 53.000,00 0
10. Ergebnis nach Steuern 682.713,98 1.011
11. sonstige Steuern 292,50 0
12. Jahresüberschuss 682.421,48 1.011

Anhang zum Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2017

der LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG, Mönchengladbach

I. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Mönchengladbach und ist unter der Nummer HRA 3623 beim Amtsgericht Mönchengladbach in das Handelsregister eingetragen.

II. Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Allgemeines

Der Jahresabschluss wurde unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Bilanzierung aufgestellt.

Die Tätigkeit als Vermietungs- und Beteiligungsgesellschaft haben wir im Geschäftsjahr 2017 erweitert um die Entwicklung, den Bau und Verkauf eines größeren Immobilienprojekts in Düsseldorf.

Anlagevermögen

Die Gegenstände des Sachanlagevermögens werden mit den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten vermindert um Abschreibungen nach der linearen Methode bewertet. Bei der Bemessung der Abschreibungen wird die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer zugrundegelegt.

Der Ansatz der Finanzanlagen erfolgt zu den Anschaffungskosten. Auf die Beteiligung an der LANGEN MassivHaus GmbH & Co. KG Mannheim, haben wir vorsorglich eine außerplanmäßige Abschreibung in Höhe des in der Gewinn- und Verlustrechnung angegebenen Betrages vorgenommen. Die das Buchkapital der Tochtergesellschaft übersteigenden Verluste des Geschäftsjahres 2017 werden durch unsere Finanzierungszusage für die Beteiligungsgesellschaft abgedeckt. Hierfür haben wir eine Rückstellung gebildet (siehe hierzu auch den Posten „Aufwendungen aus Verlustübernahme“ in unserer Gewinn- und Verlustrechnung) Zu einer weitergehenden etwaigen Übernahme von Verlusten des Jahres 2018 siehe die Angaben zu den Haftungsverhältnissen gem. § 251 HGB.

Vorräte

Die Bewertung des unter dem Vorratsvermögen ausgewiesenen Bauprojekts erfolgt zu den Herstellungskosten. Dabei werden angemessene Teile der Verwaltungskosten und der Projektentwicklungskosten berücksichtigt, zu denen wir auch die Vergütungen für die Akquirierung von Mietern zählen.

Forderungen

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind mit dem Nominalwert ausgewiesen. Soweit Ausfallrisiken bestehen, wurden Abschreibungen oder Wertberichtigungen vorgenommen.

Guthaben bei Kreditinstituten

Guthaben bei Kreditinstituten sind zum Nennwert angesetzt.

Rückstellungen

Rückstellungen wurden in Höhe des Erfüllungsbetrages gebildet, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung der jeweiligen Risiken und möglichen Verpflichtungen erforderlich sein wird.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag passiviert. Von den Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind € 7.277.569,50 (Vorjahr: T€ 893) durch Grundschulden gesichert.

Haftungsverhältnisse gemäß § 251 HGB

Wir bürgen für Verbindlichkeiten unserer Beteiligungsgesellschaften in Höhe von € 7.618.020,59 (Vorjahr: T€ 9.339) und anderer Unternehmen von € 375.000, insgesamt also € 7.993.020,59.

Mit einer Inanspruchnahme aus den von uns abgegebenen Bürgschaften rechnen wir nicht, da die betroffenen Unternehmen nach unserer Einschätzung wie bisher ihren Verpflichtungen selbst planmäßig nachkommen werden. Davon ausgenommen könnte eine Finanzierungszusage für die LANGEN MassivHaus GmbH & Co. KG Mannheim sein; insoweit ist eine Inanspruchnahme für künftige Verluste von bis zu € 67.000,00 möglich.

Sonstige finanzielle Verpflichtungen aus begonnenen Investitionen:

Für ein erworbenes Grundstück in Düsseldorf sind der Kaufpreis und die Erwerbsnebenkosten im Geschäftsjahr 2017 bezahlt worden. Die Investition ist vorwiegend durch einen Bankkredit finanziert. Zur Zeit erfolgt die Bauplanung des Objektes. Ein Bauauftrag wurde noch nicht erteilt.

III. Sonstige Angaben

Seit dem 1.7.2017 sind bei unserer Gesellschaft 2 Angestellte tätig.

Die Geschäftsführung der LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG erfolgt durch den Geschäftsführer der LANGEN Holding Verwaltungs-GmbH:

Herrn Dipl.-Ing. Manfred Langen

Persönlich haftender Gesellschafter der LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG ist die LANGEN Holding Verwaltungs-GmbH, Mönchengladbach, mit einem gezeichneten Kapital von € 25.000,00.

Mönchengladbach, den 23. Juli 2018

Dipl-Ing. Manfred Langen, Geschäftsführer

Der Jahresabschluss der LANGEN Immobilienholding GmbH & Co. KG, Mönchengladbach, zum 31. Dezember 2017 ist durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 6. August 2018 festgestellt worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here