Sarego Crowdinvesting:Ob das hilft das da ein Prinz der Boss ist?

Eine „neue“ Crowdinvestingplattform bietet Anlegern und Unternehmen ihre Dienste an. Sarego aus Köln mit einem „echten Prinzen“ an der Unternehmensspitze. Ob das für mehr Qualität bürgt, lassen wir dann einmal dahingestellt, das muss sich dann sicherlich in der Zukunft noch herausstellen.

Amtsgericht Köln Aktenzeichen: HRB 89071 Bekannt gemacht am: 28.10.2016 20:20 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Neueintragungen
28.10.2016
HRB 89071: Sarego GmbH, Köln, Alteburger Straße 373, 50968 Köln. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 04.10.2016. Geschäftsanschrift: Alteburger Straße 373, 50968 Köln. Gegenstand: der Erwerb, die Verwaltung und die Veräußerung von Unternehmensbeteiligungen sowie die Erbringung von Beratungsdienstleistungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berlebug, Maximilian, Köln, *31.07.1980, einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Auch hier werden dann wieder zukünftig Projekte angeboten, die ganz klar ein Totalverlustrisiko beinhalten. Egal wie toll man ein Projekt beschreibt, den Initiator in den Himmel lobt oder wer an der Spitze der einsammelnden Plattform steht. Nun gibt es von dem Unternehmen eine Werbeaussendung per E-Mail mit nachfolgendem Inhalt, den wir kritisch sehen, denn nirgendwo finden wir hier den direkten Hinweis darauf, dass eben alle Projekte das Risiko eines Totalverlustes in sich tragen. Das Ganze dann noch mit einem Gewinnspiel zu koppeln, halten wir schon für grenzwertig. Wie heißt es so schön: „Mit Geld spielt man nicht“.

Lieber Leser,
„kaufe nur, was Du verstehst“ – gemäß dem Rat des Investors Warren Buffett beleuchten wir im ersten Teil der Serie „In 6 Schritten zum Crowdinvesting-Experten„, was Crowdinvesting ist und welche Vorteile sich durch Immobilien-Crowdinvesting für Sie als Anleger ergeben. Als Gründer von Sarego habe ich über 13 Jahre Erfahrung am Kapitalmarkt und möchte meine Expertise und mein Know-How über Sarego interessierten Privatanlegern transparent zur Verfügung stellen.Wenn Sie weitere Fragen haben, antworten Sie einfach auf diese E-Mail oder schreiben Sie mir über den Live-Chat auf www.sarego.de. Ich kümmere mich persönlich um Ihre Anliegen.
Viel Spaß beim Lesen wünscht,
Max Sayn-Wittgenstein, Gründer von Sarego

 

 

TEIL 1: WARUM CROWDINVESTING?

 

 

Was ist Crowdinvesting?

Beim Crowdinvesting schließen sich viele Privatanleger zusammen und investieren gemeinsam eine größere Summe in ein Projekt – zum Beispiel in Immobilien. So erhalten auch Anleger, die sich große Investitionssummen nicht leisten können, die Möglichkeit in attraktive und hochverzinste Projekte zu investieren. Etwas was vor dem Crowdinvesting nur Großinvestoren möglich war.

Das Crowdinvesting-Prinzip hat in den letzten Jahren viel positive Rückmeldung erhalten. Seit 2012 hat sich das Investitionsvolumen in Immobilien-Crowdinvesting-Projekte versechsfacht.

Neue Technologien machen es möglich. Crowdinvesting-Plattformen wie Sarego bringen die Immobilienentwickler und die Investoren zusammen. Interessierte Privatanleger investieren hier kostenlos bereits ab 100€ bei einer Festverzinsung ab 6.5%.

 

 

Informieren Sie sich jetzt über das aktuelle Projekt auf Sarego.

Welche Vorteile bringt mir Crowdinvesting als Anleger?

Der Zugang zu hochverzinsten Immobilienprojekten ist wohl der größte Vorteil der Anlageform. Weiterhin ist eine gute Risikostreuung möglich, da man bereits mit 100€ in ein Immobilienprojekt investieren kann.

Vorteile von Crowdinvesting:

  • Renditen zwischen vier und acht Prozent
  • Geringer Mindestanlagebetrag von 100€
  • Unkomplizierte Geldanlage mit wenigen Klicks via Online-Plattform
  • Kurze Laufzeiten (meist zwischen 12 – 48 Monaten)
  • Transparente Information via Online-Plattform über Baufortschritt
  • Keinerlei Kosten oder Gebühren für den Anleger

Um als Anleger von den Vorteilen zu profitieren, sollte man sich zum einen gut über die angebotenen Projekte informieren. Zum anderen sollte man darauf achten, dass man eine Crowdinvesting-Plattform wählt, deren Gründerteam viel Branchenerfahrung mitbringt. So kann man sichergehen, dass solides Fachwissen hinter dem Service steht.

Woher kommen die hohen Zinsen beim Crowdinvesting – oder „wo ist der Haken“?

Warum zahlen Immobilien-Projektentwickler der Crowd Zinsen zwischen 4% – 8%, wenn es Bankkredite derzeit für weniger als die Hälfte gibt? Oder anders gefragt: Wo ist der „Haken“, den vielleicht der eine oder andere Anleger bei derart hohen Zinsen vermutet?

Hierzu muss man wissen: Bauträger haben oft die Möglichkeit, gleichzeitig mehrere Immobilienprojekte mit hohen Renditen und Gewinnen zu realisieren. Das einzige, was sie daran hindert, ist der oft hohe Eigenkapitalbedarf von mind. 20% der Gesamtinvestitionskosten, den die Banken von ihnen fordern.

Genau hier setzt Crowdinvesting an. Da das durch die Crowd eingesammelte Investitionskapital als eigenkapitalähnlich angesehen wird, können Bauträger mehrere Projekte parallel realisieren, für die sie ohne Crowdinvesting keine ausreichend hohe Eigenkapitalquote gehabt hätten.

BONUS: Investieren & Gewinnen Sie

Derzeit verlosen wir unter allen Investoren eine Eigentumwohnung in Wien im Wert von ca. 150.000€. Bei jedem vollen 500€ Betrag erhalten Sie eins der insgesamt 20.000 Lose. Alle Informationen über das Gewinnspiel sowie den Grundriss der Wohnung finden Sie hier.

ZUSAMMENFASSUNG TEIL 1

Crowdinvesting ist eine neue, spannende Anlageform, die sich bei Privatanlegern zunehmender Beliebtheit erfreut. Privatanlegern wird es hierbei ermöglicht sich bereits mit kleineren Summen an hochverzinsten Immobilienprojekten zu beteiligen. Dank Online-Plattformen wie Sarego ist die Geldanlage einfach, transparent und unkompliziert.

Ausblick auf Teil 2: Risiken kennen & einschätzen

Ob Aktien, Fonds oder Immobilien – egal wo man sein Geld anlegt, man sollte die damit verbundenen Risiken kennen. Transparenz steht bei Sarego im Fokus. Deswegen beleuchten wir morgen die Risiken von Crowdinvesting, sodass Sie gut informierte Entscheidungen treffen können.

Schauen Sie sich das aktuelle Projekt auf Sarego an.
Was ist Sarego
Sarego ist eine Crowdinvesting-Plattform, die Anlegern hochverzinste Immobilienprojekte  zur Investition anbietet. Der Gründer Max Sayn-Wittgenstein wurde bereits 5x in Folge zu einem der besten Vermögensverwalter im DACH-Raum ausgezeichnet.
Das neueste Projekt
Sanierung eines Altbaus in Top Wiener Lage. 6.5% Rendite bei 15 Monaten Laufzeit. Mehr erfahren

Kommentar hinterlassen