Mark Webber schwer verunglückt

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Mark Webber ist beim Saisonfinale der Sportwagen-Weltmeisterschaft in Sao Paulo in seinem Porsche schwer verunglückt, hob beim Abtransport mit der Trage aber die Hand. In der 239. Runde war der Australier kurz vor Ende des Sechs-Stunden-Rennens in seinem Porsche 919 Hybrid beim Überrunden mit dem Ferrari-Fahrer Matteo Cressoni zusammengestoßen. Webber war über Jahre Teamkollege von Sebastian Vettel bei Red Bull.

Kommentar hinterlassen