Neuer Chef Europas tritt seinen Job in Brüssel an

In Brüssel tritt am Montag der polnische Ex-Regierungschef Donald Tusk sein Amt als EU-Ratsvorsitzender an. Er folgt dem Belgier Herman Van Rompuy nach. Auf den liberal- konservativen Tusk (57) wartet gleich eine große Aufgabe. Beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 18. und 19. Dezember muss er eine Einigung auf den Wachstumsplan von Kommissionschef Jean-Claude Juncker vermitteln. Herzlichen Glückwunsch Herr Tusk und viel Erfolg für Europa in Ihrem Job.

Kommentar hinterlassen