Bonafide Immobilien GmbH kein positives Ergebnis in der letzten Unternehmensbilanz

Das Immobiliencrowdfundingprojekt des Unternehmens auf der Internetplattform des Unternehmens Bergfürst schlägt in unserer Redaktion immer noch Wellen. Dieses Projekt ist eigentlich „absurd“ so ein Userer unseres Internetblogs. Alle die Zusagen die man dort auf der Plattform an den Anleger macht, werden ja dann nur umgesetzt werden können, wenn das kapitalsuchende Unternehmen dann auch zu den Zuschlag für das Immobilieninvestment bekommt. Bekommt das Unternehmen dies nicht, dann gibt man dem Unternehmen fast auf 1 Jahr Geld nahezu ohne Sicherheit und weiß auch nicht wofür. Das könnte man so sehen, denken wir in der Redaktion. Unsere User, und auch wir, sind der Meinung kein Projekt kein Geld von Anlegern, sondern s o f o r t zurückbezahlen!

In der Vorhabenbeschreibung ist auch das Unternehmen Bonafide benannt mit Stefan Schepers mit an der Unternehmensspitze.Nun schauen wir uns bei solchen Projekten ja auch immer die Unternehmen an, soweit diese uns bekannt sind, in denen Herr Schepers eine wichtige Person ist. In der letzten im Unternehmensregister hinterlegten Bilanz, im kostenpflichtigen Bereich, weist die Gesellschaft Bonafide Immobiliengesellschaft ein negatives Jahresergebnis aus. Zitat aus der Bilanz_

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit- 36.798,85
Nun, man kann ja auch mal ein nicht so gutes Jahr haben. Die 2016 Bilanz wurde noch nicht hinterlegt.
Bedeutsam in der Bilanz finden wir aber nachfolgende Anmerkung:
Insgesamt konnte der positive Trend des letzten Jahres hier jedoch leider nicht fortgesetzt werden. Bei der Erwirtschaftung des Mehr-Umsatz sind die Kosten überproportional gestiegen. So sank z.B. die Umsatzrendite in der Immobilienvermittlung von 18 % auf 6 %. Zudem haben verschiedene Investitionen in kostenintensive Schulungsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter, hohe Einmalkosten im Zusammenhang mit der Vorbereitung der Zusammenarbeit mit Bergfürst (Beratungskosten, Werbungskosten) sowie hohe Werbungskosten beim Versuch der Etablierung der Marke Livingroom das Ergebnis gedrückt. Zitat aus der Bilanz Ende
Nun gibt es aber noch eine weitere Gesellschaft die wir im Zusammenhang mit der Person Stefan Schepers sehen.

bonafide Verwaltungsgesellschaft mbH
Bei dieser Gesellschaft liegt dann schon der 2016 Jahreabschluss im ksotenpflichtigen Bereich des Unternehmensregisters zum Abruf bereit. Hier hat man dann ein positives Jahresergebnis ausgewiesen.
Der Jahresüberschuss beträgt hier: Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag 54.541,51.
Insgesamt ein Unternehmen aus unserer Sicht das Erfahrung im Immobiliengeschäft hat, der wirtschaftliche Erfolg aber sich offensichtlich noch nicht so eingestellt hat, wie man sich das gerne wünschen würde.

Eine Antwort

  1. Schepers 3. August 2017

Kommentar hinterlassen