Verpufft

Eine drastische Anhebung des Leitzinses durch die russische Notenbank in der Nacht auf Dienstag hätte die Talfahrt des Rubels stoppen sollen. Die russische Währung erholte sich allerdings nur kurz – bereits am Vormittag schmolzen die Gewinne wieder. Es war bereits die zweite massive Zinsanhebung binnen einer Woche.

Kommentar hinterlassen