Start Crowdinvesting Totalverlustrisiko: Energieeffizienzhaus Lüdinghausen – Crowdinvesting von einem bilanziell überschuldeten Unternehmen

Totalverlustrisiko: Energieeffizienzhaus Lüdinghausen – Crowdinvesting von einem bilanziell überschuldeten Unternehmen

0

Natürlich ist auch das ein Crowdinvesting mit dem Risiko eines Totalverlustes. Dem geldeinsammelnden Unternehmen trauen wir auch nicht so richtig über den Weg, denn im Unternehmensregister findet man keine aktuellere Bilanz seit dem Jahre 2016.
Schaut man sich zudem die letzte, aus dem Jahre 2016 stammende Bilanz genauer an, dann leuchten da bei uns ein paar rote Lampen auf, denn hier gibt es einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von über 350.000 Euro.

Konzeptbau Neppel GmbH (vormals: neppel – Haus- & Wohnkonzepte GmbH)

Lüdinghausen (vormals: Senden)

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Anlagevermögen 18.313,00 10.705,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 9.944,00 0,00
II. Sachanlagen 8.369,00 10.705,00
B. Umlaufvermögen 1.274.981,67 1.438.086,96
I. Vorräte 1.152.859,07 1.276.758,92
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 89.428,81 103.088,44
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 32.693,79 58.239,60
C. Rechnungsabgrenzungsposten 4.423,30 11.716,14
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 353.268,06 257.404,36
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.650.986,03 1.717.912,46

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 282.404,36 159.252,97
III. Jahresfehlbetrag 95.863,70 123.151,39
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 353.268,06 257.404,36
B. Rückstellungen 4.250,00 6.550,00
C. Verbindlichkeiten 1.646.736,03 1.711.362,46
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 728.407,23 797.069,37
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 918.328,80 914.293,09
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.650.986,03 1.717.912,46

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht

Firmenname laut Registergericht: neppel – Haus- & Wohnkonzepte GmbH

Firmensitz laut Registergericht: Senden

Registereintrag: Handelsregister

Registergericht: Coesfeld

Register-Nr.: 14093

Sonstige allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 ist nach den Vorschriften des HGB aufgestellt.

Die Konzeptbau Neppel GmbH ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

Die Gesellschaft ist zum 31.12.2016 buchmäßig überschuldet. Die Geschäftsführung geht aber von einer

positiven Fortführungsprognose aus. Darüber hinaus ist einer der Gesellschafter mit seinem Anspruch auf Tilgung und Verzinsung seines Darlehens im Rang hinter sämtliche Forderungen anderer Gläubiger zurückgetreten. Eine Überschuldung im Sinne der InsO liegt daher nicht vor.

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar,um planmäßige Abschreibungen vermindert.

In die Herstellungskosten wurden neben den unmittelbar zurechenbaren Kosten auch notwendige Gemeinkosten und durch die Fertigung veranlasste Abschreibungen einbezogen.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen.

Soweit erforderlich, wurde der am Bilanzstichtag vorliegende niedrigere Wert angesetzt.

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt. Sofern die Tageswerte am Bilanzstichtag niedriger waren, wurden diese angesetzt.

Forderungen wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Einbeziehung von Zinsen für Fremdkapital in die Herstellungskosten

Die Herstellungskosten beinhalten auch Zinsen für Fremdkapital, soweit dieses der Finanzierung des Herstellungsvorgangs dient. Der einbezogene Zinsaufwand betrifft nur die Dauer der Herstellung.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die bisher üblichen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden wurden in den folgenden Fällen geändert:

Im Jahr 2016 wurde erstmals das Wahlrechte gemäß § 255 Abs. 2 S. 3 HGB zur Aktivierung von angemessenen Teilen der Kosten der allgemeinen Verwaltung bei der Bewertung der unfertigen Erzeugnisse ausgeübt. Darüber hinaus wurde erstmals gemäß § 255 Abs. 3 S. 2 HGB Zinsen aktiviert, die auf den Zeitraum der Herstellung entfielen.

Der Methodenwechsel war mit Blick auf ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage angezeigt. Die Gesellschaft ist als Bauträgerin tätig. Aufgrund der durchgeführten stichtagsübergreifenden Projekte und der dadurch zeitverzögerten Gewinnrealisierungen, führt die teilweise Aktivierung der Kosten allgemeinen Verwaltung und der Zinsen zu einem realistischeren Einblick in die tatsächlichen Vermögensverhältnisse.

Die neuen Gegebenheiten werden voraussichtlich auch in den Folgejahren vorliegen.

Die Methodenänderungen beeinflussen die für einen Leser des Jahresabschlusses typischen Kennzahlen. Im Einzelnen sind zu nennen:

– der Erfolg bzw. die Rendite

– die Eigenkapitalquote

Ohne die Änderungen würden die angeführten Sachverhalte zu Verminderung der oben angeführten Kennzahlen führen.

Angaben zur Bilanz

Angabe zu Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr

In den Forderungen und sonstigen Vermögensgegenständen sind keine Beträge mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr enthalten.

Angaben zu Forderungen gegenüber Gesellschaftern

Der Wert der Forderungen gegenüber Gesellschaftern beläuft sich auf EUR 30.659,01 (Vorjahr: EUR 17.653,13).

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt EUR 728.407,23 (Vorjahr: EUR 797.069,37).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 918.328,80 (Vorjahr: EUR 914.293,09).

Angaben zu Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beläuft sich auf EUR 918.328,80 (Vorjahr: EUR 914.293,09).

Sonstige Angaben

Unterschrift der Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft sind Frau Mareike Neppel und Herr Khalid Akram.

Lüdinghausen, den 19. Mai 2017

gez. Mareike Neppel

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde am 12.08.2017 festgestellt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here