Stellenabbau

Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) will laut einem Medienbericht etwa weitere 600 seiner 9.000 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. Die Zahl sei in Unternehmenskreisen genannt worden, berichtete das Magazin „WirtschaftsWoche“. Die HP-Deutschland-Zentrale in Böblingen habe lediglich Stellenstreichungspläne bestätigt, ohne das Ausmaß nennen zu wollen.

Kommentar hinterlassen