Schweres Erdbeben

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala hat in der Nacht in Ecuador mindestens 28 Menschenleben gefordert und schwere Schäden im ganzen Land angerichtet. Vizepräsident Jorge Glas sprach in einer Fernsehansprache vom schlimmsten Erdbeben „seit Jahrzehnten“. Im ganzen Land wurde der Ausnahmezustand ausgerufen, in sechs Regionen sogar der Notstand.

Kommentar hinterlassen