Start Allgemeines Repay.me – Das endgültige Aus?

Repay.me – Das endgültige Aus?

2

Ja, wenn die Webseite abgeschaltet ist, dann kann man hier jetzt wohl vom endgültigen AUS des Unternehmens sprechen, welches wir, wie unsere Stammuser ja wissen, von Beginn an von seinen handelnden Personen her kritisch gesehen haben.

Dieser Eindruck hatte sich nach einem persönlichen Gespräch mit den beiden Herren noch verstärkt. Nun wissen wir ja, dass das Unternehmen seit ein paar Wochen in Insolvenz ist. Diesen Schritt mussten Mario Peter und Sascha Jonas als die zuständigen Geschäftsführer der Gesellschaft natürlich gehen, sobald sie erkannten, dass das Unternehmen seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen konnte.

Wir glauben nicht, dass Mario Peter und Sascha Jonas sich hier im strafrechtlichen Sinne irgend etwas zu Schulden haben kommen lassen. Sascha Jonas ist kettenrauchender IT-Nerd und sicherlich ein TOP-Mann im IT-Bereich. Mario Peter hatte aus unserer Sicht „Null Plan“, das Unternehmen erfolgreich zu machen. Aus unserer Sicht fehlte ihm die fundamentale Kenntnis im Onlinemarketing. Genau diese haben wir aber für dieses Projekt als wichtig für einen nachhaltigen Erfolg erachtet.

Das jetzige Ergebnis hat uns dann leider recht gegeben. Zu beleuchten wäre möglicherweise auch einmal die Rolle von Thorsten Albers mit Aufenthaltsort in Neuseeland. Diese Person wurde uns einst im Gespräch mit Mario Peter, als Ideengeber hinter dem Projekt, benannt.

Auch Rechtsanwalt Istvan Cocron von der Münchner Kanzlei CLLB, den wir vor allem aus dem Anlegerschutzbereich kennen, sollte hier sicherlich mal öffentlich seine Einschätzung darüber kundtun, was die „Aktionäre“ des Unternehmens REME-Coin nun zu erwarten haben. Repay.me war das Zielinvestment von REME-Coin. Gerade diese Anleger sollten Istvan Cocron doch nun am Herzen liegen. Ihr Anwalt sollte er doch gerade jetzt sein.

Das genau diese Idee nochmals eine zweite Chance bekommen könnte, sehen wir leider nicht, auch wenn man hinter vorgehaltener Hand hört, dass es Investoren gibt, die daran Interesse haben könnten.

2 KOMMENTARE

  1. Update
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie kann es sein, dass eine unfähige Person wie Mario Peter ca. 9 Mio Euro einsammelt, diese über ein Tochterunternehmen platziert, die Geldströme aber in das eigene Unternehmen fließen und hier verbraucht werden und nun die Insolvenz nur das Hauptunternehmen betrifft.

    Jeder der im guten Glauben aufgrund der Falschaussagen von Mario Peter investiert hat aussen vor bleibt.

    Er verhandelte sogar mit einem Energieunternehmen (E. …..) auf Vorstandsebene über einen eigenen Energievertrag. Hier schulte Herr Peter in der Hauptverwaltung angeblich auch Mitarbeiter ein. Ist über so etwas schon gesprochen wurden?

    Die Fluggesellschaft die repay.me in den Flugzeugen bewerben wollte? Eurowings! Millionen User die kommen sollten!

    Alles Luftnummern gewesen um Anleger zu ködern?

    Eine Information ob eine strafrechtliche Ermittlung gegen Ihn läuft bekommt man nicht.
    Haftet Herr Peter mit seinem Porsche Panamera? Seinen angeblichen Immobilien die er im Bestand hat?

    Was kann hier gemacht werden?
    Gibt es die Möglichkeit einer Sammelklage?
    Wie kann Herr Peter nun die private Haftung genommen werden um uns Kleinanlegern die Gelder zurück zu zahlen?

    Wird auf seinen möglicher Immobilienbesitz zugegriffen?

    Was wenn er die Immobilien umgeschrieben hatte als bekannt wurde das es bergab geht.

    Herr Mario Peter sollte sich schämen.

    Aber mit Sicherheit wird er schon einen neuen Dummen Investor gefunden haben.

    Vielen Dank das sie das Thema noch einmal in den Foren angehen werden.

  2. Sehr geehrter Herr Bremer, wie kann es sein, dass eine unfähige Person wie Mario Peter ca. 9 Mio Euro einsammelt, diese über ein Tochterunternehmen platziert, die Geldströme aber in das eigene Unternehmen fließen und hier verbraucht werden und nun die Insolvenz nur das Hauptunternehmen betrifft. Jeder der im guten Glauben aufgrund der Falschaussagen von Mario Peter investiert hat aussen vor bleibt. Eine Information ob eine strafrechtliche Ermittlung gegen Ihn läuft bekommt man nicht. Haftet Herr Peter mit seinem Porsche? Seinen angeblichen Immobilien?

    Was kann hier gemacht werden?
    Gibt es die Möglichkeit einer Sammelklage?
    Wie kann Herr Peter nun die private Haftung genommen werden? Möglicher Immobilienbesitz von ihm verwertet werden?
    Was wenn er die Immobilien umgeschrieben hatte als bekannt wurde das es bergab geht.

    Herr Mario Peter sollte sich schämen.

    Aber mit Sicherheit wird er schon einen neuen Dummen Investor gefunden haben.

    Vielen Dank das sie das Thema noch einmal in den Foren angehen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here