Na klar Herr Rechtsanwalt Dr. Machunsky, da bleibt Ihnen sonst dann wohl wirklich nichts mehr anderes übrig

Anlegerschutzanwälte leben natürlich immer davon, dem Mandanten, den man akquirieren will, auch Hoffnung zu machen; Hoffnung darauf, dass er einen Teil seines Geldes von irgendjemandem wiederbekommt. Viele Vermittler haben dann ganz schnell ein Problem, weil Rechtsanwälte wie Dr. Machunsky aus Göttingen ganz genau wissen, dass oftmals ihre einzige Möglichkeit darin besteht, den Vermittler zu verklagen. So funktioniert das sicherlich auch im Fall Lignum. Das kann man einem aktuellen Artikel der Kanzlei zu diesem Thema entnehmen. Glauben Sie mir, natürlich kann man solche Verfahren führen, und der von Ihnen beauftragte Rechtsanwalt tut das auch gerne, denn er erhält immer sein Geld, auch wenn er den Prozess verliert. Dass er auch etwas von ihrem Geld zurückholt, das verspricht er Ihnen sicherlich nicht. Oft lassen sich solche Rechtsanwälte auf einen Vergleich ein, weil sie dann noch MEHR Gebühren von Ihnen erhalten. Das ist vielen Mandanten nicht bewusst. Nun denn, Dr. Machunsky wird nicht der letzte Anwalt sein, der so vorgeht.

Kommentar hinterlassen