Identifiziert, was nutzt das den Toten?

Der Selbstmordattentäter, der ein Blutbad nach einem Konzert in Manchester anrichtete, bei dem er 22 Menschen mit in den Tod riss und Dutzenden verletzte, ist identifiziert. Es handelt sich dabei um Salman Abedi, einen jungen Mann, der aus Manchester stammt, wie der Polizeichef der Stadt Ian Hopkins bestätigte. Seine Eltern seien 1994 aus Libyen geflüchtet, wie der britische „Telegraph“ schreibt. Die Bombe sei improvisiert gewesen und in Eigenbau hergestellt worden, so die Polizei. Weitere Razzien, die zu einer Verhaftung führten, sollen Aufklärung bringen, ob der Täter in ein Netzwerk eingebunden war.

2 Kommentare

  1. Stefan Meisinger 24. Mai 2017
  2. anlegerausberlin 24. Mai 2017

Kommentar hinterlassen