SACHWERT CAPITAL MANAGEMENT GmbH-unsere Presseanfrage

In den letzten Wochen hatten wir in der Redaktion einige User-Anfragen zum obengenannten Unternehmen. Wir haben die Fragen einmal gesammelt und dem Unternehmen eine Presseanfrage übermittelt. Im Folgenden unsere Anfrage und die entsprechenden Antworten.Presseanfrage mit der Bitte um Beantwortung bis zum 23. Mai 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig. Meinen Presseausweis finden Sie im Impressum meiner Webseite. Derzeit bereiten wir einen Bericht über Ihr Unternehmen vor, bitten Sie daher um die Beantwortung der unten gestellten Fragen. Für Ihre Unterstützung vielen Dank.

  1. Sie beziehen sich auf Ihrer Webseite auf das Jahr 2012 was das Unternehmen anbetrifft, tatsächlich erstmalig eingetragen wurde es aber im Unternehmensregister erst im Jahre 2016. Warum wurde das Unternehmen erst dann eingetragen?
  2. Sie schreiben von erfahrenen Spezialisten in Ihrem Team, warum werden diese Namentlich nicht benannt?
  3. Sie haben Immobilien auf Ihrer Webseite mit dem Hinweis „Erfahrung unseres Managements“. Erklären Sie das bitte genauer. Sind das Immobilien die die irgendwann mal gekauft haben, daran mitgewirkt haben oder worauf bezieht sich diese Erfahrung genau?
  4. Wir haben Hinweise bekommen darauf, das Ihr Investment auch an Kunden angeboten wird, die weniger als 100.000 Euro investieren wollen. Kann das sein?
  5. Wenn ja, würde das nicht automatisch eine Prospektpflicht nach sich ziehen?
  6. Können Sie definitiv ausschließen, das Sie solche Gelder angenommen haben?
  7. Über welche Erfahrungen im Immobiliengeschäft verfügt Ihr Geschäftsführer?

Hier die Antwort des Unternehmens:

Sehr geehrter Herr Bremer,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserer Gesellschaft. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Für Ihre faire Berichterstattung bedanken wir uns im Voraus!

Wie Sie aus unserer Internetseite ersehen können, erbringt die Sachwert Capital Management GmbH verschiedene beratende Dienstleistungen. Eine davon ist die Tätigkeit als Promotor (nicht Emittent) des börsengehandelten Partizipations-Zertifikates German Real Estate ETI. Zu Ihrer ersten Frage ist anzumerken, dass in 2012 aus den Erfahrungen mit den bis dato vorhandenen Immobilienverbriefungen die Idee geboren wurde, ein neuartiges depotfähiges Produkt zu entwickeln, dass an deutschen Wohnimmobilien partizipiert und stabile Renditen erwirtschaftet. Im Fokus: marktgängige Bestandsobjekte mit Schwerpunkt Wohnen, also keine Gewerbe- und Großobjekte und keine Spezialimmobilien. Bei der Auswahl der geeigneten Verbriefungsform und deren Anbieter waren u.a. Voraussetzung:

  • Schutz der Anlegergelder bei etwaigen Bonitätsproblemen des Emittenten,
  • Rechtssicherheit eines EU- bzw. EWR-Finanzplatzes,
  • Registrierung/Zulassung des Emittenten durch eine Finanzmarktaufsicht,
  • Kontrolle durch eine renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,
  • anlegergerechte und wirtschaftliche Verwaltung und
  • ein geordneter, fairer und regulierter Anteilhandel.

Zwischen der Emissionsgesellschaft und der Sachwert Capital Management GmbH bestehen keine rechtlichen und wirtschaftlichen Verflechtungen. Das German Real Estate ETI wurde am 18.08.2014 zum Handel an der Börse Frankfurt eingeführt. Das Kernteam der damaligen Projektgruppe sowie die in der Folgezeit hinzugekommenen Mitarbeiter sind heute bei der Sachwert Capital Management GmbH tätig, die in 2016 gegründet wurde.

Zu Ihrer zweiten Frage ist anzumerken, dass wir auch mit externen Fachleuten zusammenarbeiten. Neben unseren Mitarbeitern sind sie unser Know-How, Kapital und Netzwerk. Die Idee des German Real Estate ETI ist – wie oben ausgeführt – die Partizipation an deutschen Wohnimmobilien. Hier soll die Sache im Vordergrund stehen, das Ergebnis – und nicht einzelne Personen. Es ist letztendlich immer eine Teamleistung. Außerdem sollte man auch Respekt vor den Persönlichkeitsrechten von Mitarbeitern haben und sich als Unternehmen vor personeller Abwerbung schützen. Ob und inwieweit Personen auf einer Internetseite dargestellt werden oder nicht, ist eine geschäftspolitische Entscheidung, die jede Gesellschaft für sich individuell entscheiden muß.

Zu Ihrer dritten Frage ist zu sagen, dass sich die abgebildeten Immobilien nicht im Eigentum unserer Gesellschaft befinden. Es handelt sich dabei sowohl um aktuelle als auch frühere Bestands-, Handels- und/oder Sanierungsobjekte, bei denen die Sachwert Capital Management GmbH bzw. deren handelnde Personen in verschiedener Form involviert sind oder waren. Diese Darstellung soll veranschaulichen, in welchem Immobiliensegment wir als Gesellschaft engagiert sind und dass es sich dabei um ordentliche Objekte handelt. Die Überschrift auf der Unterseite dieser erst kürzlich live geschalteten Internetseite haben wir aufgrund Ihres Hinweises angepasst.

Zu Ihren Fragen vier, fünf und sechs: das German Real Estate ETI ist ein richtlinienkonformes Partizipations-Zertifikat (Delta1), das die Voraussetzungen eines UCITS-Zielinvestments erfüllt. Es handelt sich de jure um ein separates Teilgesellschaftsvermögen einer Emissionsgesellschaft und nicht um ein Wertpapier der Sachwert Capital Management GmbH (unsere Gesellschaft kommt zu keinem Zeitpunkt mit den gezeichneten Anlegergeldern in Berührung). Eigentümer des Teilgesellschaftsvermögens sind die ETI-Anteileigner. Das ETI ist ein Angebot für professionelle Anleger i.S.v. Anhang 2 der MiFID sowie für Anleger ab einer Mindestanlagesumme von 100.000 €. Darauf wird hingewiesen. Der Kauf von Anteilen erfolgt durch Finanzportfolioverwalter nach § 32 KWG, Versicherungen, andere professionelle Anlegergruppen sowie durch Anleger, die ihrer Bank eine Orderanweisung erteilen. Die Anteile können direkt vom Emittenten ausschließlich ab einer Mindestanlagesumme von 100.000 € gezeichnet werden. Dieser Vorgang kann nur zwischen Anleger und Emittent über deren Banken abgewickelt werden, da der Handel von Wertpapieren gemäß KWG ein Bankgeschäft darstellt. Des Weiteren ist der tägliche Anteilhandel an der Börse Frankfurt möglich, was ebenfalls nur über Wertpapierdepots bei Banken erfolgen kann. Zur Sicherstellung der laufenden Handelsliquidität hat die Emissionsgesellschaft eine lizensierte Wertpapierhandelsbank als Kursmakler beauftragt. Die Terms & Conditions (Wesentliche Bedingungen) sind bei der Börse Frankfurt hinterlegt und können von qualifizierten Anlegern und berechtigten Personengruppen beim Emittenten kostenlos angefordert werden. Unsere Gesellschaft nimmt keine Anlegergelder und auch keine Wertpapierorders entgegen, auch führen wir als Nichtbank keine Konten und Wertpapierdepots.

Abschließend zu meiner Person: nach meiner abgeschlossenen Berufsausbildung zum Bankkaufmann und meinem abgeschlossenen Hochschulstudium für Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Bank-, Finanz- und Investitionswirtschaft war ich 18 Jahre für Banken und Kapitalverwaltungsgesellschaften in München, Nürnberg, Ludwigsburg und Frankfurt am Main tätig, davon sechs Jahre als leitender Angestellter. Schwerpunkte waren dabei das Produktmanagement, Asset Management (unter Einbeziehung alternativer Anlageklassen wie z.B. Immobilien) und Business Development. Während dieser Zeit war ich sechs Jahre für die Produktprüfungen und -freigaben von Investmentfonds, Zertifikaten, Anleihen und Beteiligungen bei einer deutschen Bank verantwortlich. Mit dem Beginn meiner Selbständigkeit in 2012 stellen Immobilien meinen Schwerpunkt dar.

Ich hoffe, dass ich all Ihre Fragen beantworten konnte. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Ich wünsche Ihnen noch eine gute Woche und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Matthias Schmidt
Geschäftsführer
SACHWERT CAPITAL MANAGEMENT GmbH
Bürgerreuther Str. 29, D-95444 Bayreuth
Tel. +49 (921) / 73 03 08 00, Fax +49 (921) / 73 03 08 01
E-Mail: info@sachwertcapital.de
Internet: www.sachwertcapital.de
Geschäftsführer: Matthias Schmidt
Amtsgericht Bayreuth HRB 6387
Impressum

Kommentar hinterlassen