Gefasst

Die Ermittler haben den flüchtigen Terrorverdächtigen von Chemnitz in der Nacht zum Montag in Leipzig festgenommen. Dabei half ihnen offenbar ein Landsmann des gesuchten Syrers. Nach Informationen des „Spiegel“ hatte Jaber Albakr am Leipziger Hauptbahnhof einen anderen Syrer angesprochen und ihn gefragt, ob er bei ihm schlafen könne. Der Mann lud ihn zu sich ein und verständigte die Polizei. Um 0.42 Uhr fanden die Beamten Albakr gefesselt in der Wohnung.

Kommentar hinterlassen