Erfolg

Die Bücher der Erotiktrilogie „Shades of Grey“ haben die Marke von 100 Millionen verkauften Exemplaren weltweit geknackt. Damit sei die Reihe ähnlich erfolgreich wie beispielsweise die Bücher über den Zauberlehrling „Harry Potter“, die sich ebenfalls mehr als 100 Millionen Mal weltweit verkauft haben, wie die „New York Times“ gestern berichtete.Die Zeitung beruft sich dabei auf den US-Verlag Vintage Books, der „Shades of Grey“ in den USA herausgibt. Die drei Bücher der britischen Autorin E. L. James wurden ursprünglich im Internet veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen