Debcon GmbH lässt uns durch Rechtsanwalt Sebastian Wulf abmahnen für unseren Artikel

Natürlich, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, haben wir Ihre Abmahnung bekommen und zur Kenntnis genommen. Wir haben diese Abmahnung sogar weitergeleitet an unseren Anwalt für Internet und Fragen des Presserechts Mike Rasch von der Kanzlei Linnemann in Radebeul bei Dresden. Das ist der Ort, wo die Indianer herkommen (Karl May). Das aber nur zur Erläuterung, damit Sie wissen, wo Radebeul denn liegt.
Natürlich, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Wulf, sieht unser Rechtsanwalt Mike Rasch das differenzierter als Sie und er wird Ihnen dies auch begründen. Wir sehen unseren Auftrag als Internetplattform auch darin, Verbraucher auf solche Vorgänge wie rund um das Unternehmen Ihrer Mandantin hinzuweisen. Sie wissen doch selber, in der Vergangenheit hat sich oft herausgestellt, dass eine vermeintliche Abmahnung nicht korrekt war und vor Gericht keinen Bestand hatte. Genau deshalb, Herr Rechtsanwalt Wulf, sind wir der Meinung, dass J E D E R, der ein Abmahnschreiben bekommt, dazu rechtlichen Rat einholen sollte. Versendet man viele Abmahnungen als Unternehmen oder Rechtsanwalt, dann spricht sich das natürlich über das Internet herum. So schnell kann man dann auch manchmal als Anwalt gar nicht reagieren. Sie werden das Kennen aus ihrer beruflichen Erfahrung. Liest man einmal dazu so alle Eintragungen zu dem Unternehmen Debcon GmbH, dann fragt man sich schon, ob die eine oder andere Kritik nicht berechtigt ist. Natürlich steht es Ihrer Mandantin frei, eine andere Rechtsauffassung als wir zu vertreten. Möglicherweise überdenkt aber Ihre Mandantin generell einmal ihre Vorgehensweise, so dass es zu solchen Artikeln im Internet gar nicht erst kommt. Sie werden uns sicherlich zustimmen, wenn wir den einschlägig bekannten Eindruck zu dem Unternehmen „Debcon GmbH“ schildern. Wir werden auch hier sofern es notwendig erscheint, den Gang einer gerichtlichen Auseinandersetzung sicherlich nicht scheuen, um den Vorgang dann für beide Seiten auch klären zu lassen. Es ist Ihre Aufgabe, Ihre Mandantin zu vertreten, meine Anwälte tun das Übrige. Wir wollen aber gerne einmal hier eine kleine Sammlung von LINKS aufzeigen, was man alles, ob nun berechtigt oder nicht, über Ihre Mandantin im Internet findet. Möglicherweise haben diese „Verfasser“ ja auch alle eine Abmahnung bzw. ein Schreiben von Ihnen respektive Ihrer Mandantin bekommen. Eine qualifizierte Stellungnahme zu den Vorwürfen sehen wir gleichwohl gern entgegen.

http://www.ilex-recht.de/content/view/759/131/

Kommentar hinterlassen