Care Energy:Kritik als Begründung für Preissteigerung?

Nachfolgende Nachricht bekamen wir in die Redaktion, da fragt man sich doch allen ernstes, was ist der Martin Kristek für ein Typ? Irgendwie ist das doch „völlig daneben“ Herr Kristek. Wenn man Sie und Ihre Familie bedroht, dann ist das eine Sache für die Polizei. So was gehört sich nicht. Da aber mit einr Preiserhöhung „zu rechtfertgen“ sieht aus wie eine Art „Mitleidsbonus“. Was soll das? Haben Sie das wirklich nötig? Sie sind doch ein erfolgreiches Unternehmen. was kann der Kunde für Ihr schlechtes „Forderungsmanagement“. Warum sol man jetzt noch bei Care Energy bleiben? Sind da nicht andere Anbieter „Preis-werter“ und jammern nicht rum? Wir unterstellen mal, sehr geehrter Herr Kristek, das diese Information aus Ihrem Hause stammt! Ist dem so ?-na dann! Ist das nicht so, dann kümmern Sie sich darum, wer so was verschickt……..an hunderte von Usern!

Zitat Anfang
Betreff: wichtige Neuigkeiten für 2014

Sehr geehrter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,

es gibt wichtige Neuigkeiten für Sie, welche Ich gestern in Hamburg beim FK Meeting erhalten habe. Ab 2014 gibt es einen bundeseinheitlichen Fixpreis für den Classictarif (ausgenommen Real- und ProfessionelTarif)

Monatlicher Grundpreis: 9,90 Euro

Preis pro kWh: 24,90 Cent inclusive aller Steuern und Abgaben, incl. EEG Umlage und Netznutzungsentgelte

Gründe für diese Entscheidung:

Erhöhungen von Umlagen und Netznutzungskosten eine steigende Summe von Nichtzahlenden Kunden – aktuell haben wir ca. 9 Mio Euro offen wiederholt wurde das Leben unseres Chefs samt Familie bedroht (das geht ja überhaupt nicht)Auch mit diesem Tarif sind wir in 2014 im Vergleich zum Wettbewerb absolut konkurrenzfähig. Die FK sind entsprechend informiert und Sie können sich mit ihren Fragen direkt an Sie wenden.

Alle Kunden erhalten diese Information in den nächsten Tagen per Post von Care Energy. Zeitnah wird für den Real und Professionel Tarif ein aktualisierter Rechner zur Verfügung stellen.

Änderung Abwicklung Module:

In der Vergangenheit waren wir in der Lage knapp 5.000 Module zu „verschenken“, verkauft wurden keine 700. Im Interesse des Unternehmens und auch in ihrem Interesse ist es wichtig, dass Module verkauft werden. Aus diesem Grund hat isch Herr Kristek entschieden die „Gratismodule“ komplett einzustellen. Weiter gibt es auch keine Reduzierung des Strompreises um jeweils 1 Cent pro Kaufmodul. Kunde kauft und reduziert somit seinen Eigenverbrauch. Nicht mehr und nicht weniger, somit ganz einfach in der Argumentation und im Verkauf.

Einschränkung Einsatzgebiete:

aus o.g. Gründen gibt es in Deutschland Gebiete, wo wir in Zukunft bis auf weiteres keine neuen MA einstellen, als auch keine Kunden im Classic Tarif aufnehmen. Weiter gibt es eine Liste von Netzgebieten, wo wir nur Kunden im Classic Tarif bis 3.000 kWh aufnehmen können. Real und Classic Tarife sind in allen Gebieten machbar.

Die Liste dieser Gebiete übersende ich ihnen mit einer gesonderten Mail.

Care Energy Magazin

In den nächsten Tagen erhalten meine FK eine Lieferung dieses Magazins. Nutzen sie dieses Magazin um mit dem Kunden Kontakt aufzunehmen. Informieren Sie ihn über die notwendigen Veränderungen und unsere weiteren Dienstleistungen. Machen sie evtl aus dem Classic Tarif Kunden einen Real oder Professionel Tarif. Nehmen sie den Gaszähler mit auf oder verkaufen Module oder Geräte.

„Wenn einem der Wind kräfitg entgegen bläst, bauen die Einen eine Mauer, die Anderen ein Windrad“, sagte gestern mein MA David Amini. In diesem Sinne wünsche ich ihnen für die Zukunft viel Windenergie.

Zitta Ende

und andere suchen sich einen anderen Anbieter………………Herr Kristek. Das nennt man Marktwirtschaft!

 

6 Kommentare

  1. jens.w 16. November 2013
  2. Gabi 14. November 2013
  3. Patrick Köllner 14. November 2013
  4. Optimist 13. November 2013
  5. Realist 13. November 2013
  6. Gustavo 12. November 2013

Kommentar hinterlassen