Berliner Straße in Wiesbaden das kommende Crowdfundingprojekt auf EXPORO mit Totalverlustrisiko

Mit Verlaub, mit solch einem Projekt kommen wir aber dann in einen Bereich hinein, den wir gar nicht mehr verstehen. Hier geht es um eine Immobilie, die mit einem Mietvertrag der Stadt Wiesbaden belegt ist aber nur noch für eine begrenzte Vertragsdauer. Jede Immobilie mit einem bonitätsstarken Mieter bekomme ich aber nun wirklich zu sehr guten Konditionen von einer Bank finanziert. Warum also hier Immobiliencrowdfunding als Finanzierungsinstrument eingesetzt wird, bleibt dann das Geheimnis des Finanzierungssuchenden. Bei Exporo heißt es in der Ankündigung des Projektes:

Kurze Fakten zum Projekt auf einen Blick

  • Jährliche Zinsauszahlung an die Investoren zum 30.06. eines jeden Jahres.
  • Finanzierung einer Bestandsimmobilie, dessen Mieter die Landeshauptstadt Wiesbaden ist und mit der ein Mietvertrag bis zum 31.12.2021 geschlossen wurde.
  • Rückführung des Investments aus den Mietüberschüssen und dem Verkauf des Projektes.
  • Selbstschuldnerische Bürgschaften der drei Geschäftsführer der Nachrangdarlehensnehmerin über jeweils die Gesamtsumme des Investmentkapitals zzgl. Zinsen liegen vor.*
  • Nachrangdarlehensnehmerin ist ein erfahrener Projektentwickler, der sich auf den Wohnimmobilienmarkt in der Umgebung von Wiesbaden spezialisiert hat.*
  • Feste Verzinsung: 5 % (p.a.)
  • Laufzeit bis: 29.05.2020
  • Exporo Investment-Rating: B

* Das Investmentangebot ist trotz Einsatz dieser Nachrangsicherheiten mit Risiken verbunden. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Angebotsunterlagen, den dort aufgeführten Risikohinweisen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).

Kommentar hinterlassen