Start Meine Meinung Spezial Themen Wirtschaft

Wirtschaft

0

Volkswagen treibt den Konzernumbau voran und unterstellt nach einem Bericht der „Automobilwoche“ die britische Nobelmarke Bentley ab 2021 der Tochter Audi. Bisher lag die Verantwortung für Bentley im VW-Konzernvorstand bei Porsche-Chef Oliver Blume.

Bentley solle nun enger mit Audi verzahnt werden, schreibt das Fachblatt. So könnte etwa das in Ingolstadt gerade gestartete Artemis-Projekt auch den Bausatz für eine geländegängige Edellimousine von Bentley liefern.

Volkswagen wollte den Bericht laut dpa nicht kommentieren. Überlegungen zu einer weiteren Verschlankung des VW-Konzerns gibt es bereits länger. Vorstandschef Herbert Diess sagte 2018, Ausgliederungen seien „denkbar“ – jedoch ebenso Erweiterungen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der weltgrößte unabhängige Abfüller von Coca-Cola will den australischen Rivalen Coca-Cola Amatil für rund 6,6 Milliarden Dollar (5,6 Mrd. Euro) kaufen. European Partners habe 12,75 australische Dollar pro Amatil-Aktie geboten, was einem Aufschlag von rund 18 Prozent auf den letzten Schlusskurs bedeute, teilte Amatil heute mit.

Das Unternehmen hat 32 Produktionsstätten in Australien, Neuseeland, Indonesien, Fidschi, Papua Neuguinea und Samoa. Der US-Konzern Coca-Cola hält rund 19 Prozent an European Partners und knapp 31 Prozent an Amatil.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Auf einem Öltanker vor der Küste der britischen Isle of Wight sind der britischen Regierung zufolge sieben Menschen festgenommen worden. Spezialkräfte hätten die Situation auf dem Schiff unter Kontrolle gebracht und sieben Personen festgenommen, twitterte das Verteidigungsministerium gestern Abend.

„Wir wurden informiert, dass mehrere blinde Passagiere an Bord sind, die verbale Drohungen gegen die Crew ausgesprochen haben“, hatte ein Sprecher der Hampshire Police zuvor erklärt. Rund um den Tanker Nave Andromeda lief südlich der Stadt Sandown zuvor über Stunden ein Polizeieinsatz. Ein Bereich von mehreren Seemeilen rund um den Tanker wurde zum Sperrgebiet erklärt, Helikopter sowie Kräfte der Küstenwache waren im Einsatz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here