Wer braucht den verlogenen ADAC eigentlich noch- die bessere Alternative der AvD

Der Autoclub ADAC bereitet einem Bericht zufolge die Trennung von einzelnen Tochterunternehmen vor. Es werde geprüft, welche der Firmen nicht in erster Linie „mitgliedergetrieben“ seien und verkauft werden könnten, berichtete die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf das Präsidium des Clubs. Verkaufsentscheidungen könnten im Herbst fallen.

Kommentar hinterlassen