Wer als Flüchtling nach Deutschland kommt, der muss sich unseren Gesetzen und Gepflogenheiten anpassen

Das sind nicht unsere Worte, sondern Sätze von Helmut Schmidt aus einem Interview, das wir einmal gesehen haben. Helmut Schmidt hat umfassend Recht, aber wollen wir mal ehrlich sein, nicht jeder Flüchtling kennt unsere Gesetze und Gepflogenheiten, die muss man Flüchtlingen dringend vermitteln, wenn die in die Erstaufnahmelager kommen. Warum gibt es für Flüchtlinge nicht ein Buch, wo all diese Dinge drinstehen? Dabei ist es völlig egal, ob die Flüchtlinge letztlich ein Bleiberecht in Deutschland erhalten werden oder nicht. Ich selber habe über Jahre im Ausland als Gast gelebt. Es war für mich eine Selbstverständlichkeit mich den landesüblichen Sitten und Gebräuchen anzupassen, ob mir das nun im Einzelnen gefallen hat oder auch nicht. Ich habe mich immer als Gast in jedem Land gefühlt, wo ich mich aufgehalten habe. Natürlich war ich k e i n Flüchtling und musste nicht meine Heimat verlassen, ich musste nicht alles zurücklassen, ich musste auch nicht tausende von Kilometern zu Fuss laufen und ich habe bis heute keinen Krieg und keine Vertreibung erleben müssen.  Ich bin davon überzeugt, dass 90% der Flüchtlinge, die nach Deutschland flüchten, bereit sind sich unseren Gesetzen und Gepflogenheiten anzupassen, aber wir müssen ihnen nicht nur die deutsche Sprache beibringen, wir müssen ihnen auch die Regeln der deutschen Gesellschaft erklären.

Eine Antwort

  1. Angela Steinbrück 11. Januar 2016

Kommentar hinterlassen