Weitere Vermittler der Captura GmbH melden sich bei uns und berichten über Fondsfinanz Plattform

Es könnte der Dauerbrenner der nächsten Wochen werden, denn so langsam scheint die von uns veröffentlichte Nachricht der Masseunzulänglichkeit innerhalb der Insolvenz zu immer mehr Vermittlern durchzudringen. Offenbar waren nun auch die ersten Vermittler dabei, die über die Maklerplattform „Fondsfinanz“ an das Produkt herangekommen waren.

Richtig aufgeschreckt habe ihn die Nachricht, so ein Vermittler „man habe ihm noch Mitte Dezember von Seiten des Maklerbetreuers der Fondsfinanz versichert, das dort genügend Geld für die Befriedigung der Anleger mit mindestesn 50% des eingezahlten Kapitals vorhanden sei, wie kann man zu solch einer Aussage kommen“, so die Frage des Vermittlers an unsere Redaktion.

Nun, das können wir Ihnen nicht beantworten, aber vielleicht war die Grundlage das „Prinzip Hoffnung“. Das stirbt ja auch hier, wie immer, zuletzt. Mag sein, aber auch dass der Maklerbetreuer der Fondsfinanz das eben nicht besser wusste. Tatsache dürfte aber, und da waren wir uns dann mit allen Gesprächspartnern am gestrigen Tage einig, sein, dass die Veröffentlichung des Insolvenzverwalters sicherlich korrekt sein dürfte.

Natürlich wird man hier jetzt intensiver Nachfragen, „wo ist das Geld der Anleger investiert“? Diese Antwort müssen dann sicherlich die Initiatoren und deren Helfer den Vertriebspartnern und den Anlegern geben. Auch wurden wir nach unserer Meinung zum Angebot von Norbert Porazik zur „kostenfreien Erstberatung für betroffene Vermittler“ gefragt. Grundsätzlich ist jeder Vermittler immer gut beraten sich dann einen Rechtsrat einzuholen, wenn er für die durchgeführte Beratung in Regress genommen werden soll. Unsere Erfahrung ist nun, dass es hier dann nicht mehr um eine Erstberatung geht, sondern um eine konkrete Forderung, die abgewehrt werden muss. Das wiederum wird der von Norbert Porazik ins Spiel gebrachte Rechtsanwalt sicherlich nicht kostenfrei machen (darf er auch gar nicht!), insofern sollten Sie sich immer den besten Anwalt dafür suchen, denn die Kosten dürften die Gleichen sein. Wir kennen den Rechtsanwalt ganz klar n i c h t als einen profilierten Rechtsanwalt für Vermittler, insofern vielleicht da nochmals ein wenig umschauen.

Kommentar hinterlassen