Unister Krimi

Die Geschichte von Thomas Wagners letzter Reise liest sich wie ein Finanzthriller. Am Ende sind vier Männer tot, abgestürzt mit einem Kleinflugzeug vom Typ Piper PA-32R über den Wäldern Westsloweniens. Vertrauliche E-Mails, die der LVZ nun vorliegen, offenbaren die mysteriösen Hintergründe der Venedig-Reise. Im Mittelpunkt steht dabei ein millionenschweres Geldgeschäft mit einem israelischen Diamantenhändler und mehreren Finanzvermittlern.

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Wie-Unister-Chef-Thomas-Wagner-in-Venedig-betrogen-wurde

Anmerkung der Redaktion:

Da lagen wird ann mit unserem Märchen udn der Erfahrung in Italien nun wirklich wohl „Gold richtig“. Übrigens den genannten K.D.K. kennen wir noch asu seinerZzeit als Chef der DKB in Leipzig.

Eine Antwort

  1. Lena Heiser 22. Juli 2016

Kommentar hinterlassen