Start Crowdinvesting Totalverlustrisiko Projekt auf der Homerocket.de Herrengasse 4 Wels, Investment als Nachrangdarlehen

Totalverlustrisiko Projekt auf der Homerocket.de Herrengasse 4 Wels, Investment als Nachrangdarlehen

0

Damit ist dann auch bereits gesagt, warum es sich bei diesem Investment um ein Investment mit dem Risiko eines Totalverlustes handelt.

Nachrangig heißt dann im kritischen Fall, das Ihre Forderung erst hinter alle anderen Forderungen erfüllt werden wird. Zum Beipiel Forderungen einer Bank würden vor gehen.

Das Unternehmen müsste aber auch dann keine Zisen an Sie zahlen, wenn es in seinem wirtschaftlichen Bestand gefährdet wäre.

Gleiches gilt auch für zugesagte Rückzahlungstermine für Ihr Investment.

Das Vorhaben:

Wels ist eine kleine Stadt in Österreich nicht weit weg von Linz. Von der Lage her könnte man sagen im Speckgürtel von Linz. Auch die deutsche Stadt Passau ist nicht weit weg von Wels. Das einmal zur geographischen Einordnung.

Nun gibt es eben genanntes Projekt auf der Crowdinvestingplattform von Homerocket:

Wohnen in der Stadt-Oase – In ausgezeichneter Lage im Zentrum von Wels realisiert die SEDES Immobilien gemeinsam mit der Bau & Boden Immobilien eine Neubau-Wohnanlage mit 37 Eigentumswohnungen.

Moderne Grundrisse mit Nutzflächen zwischen rund 50 und 135 Quadratmeter erfüllen unterschiedlichste Wohnansprüche. Neben einer hervorragenden Infrastruktur mittels Innenstadtlage bieten die Wohnungen durch die Nähe zur Traun viele Möglichkeiten zur Naherholung.

Mit den Bauarbeiten wurde bereits im Mai 2019 begonnen und der Vertrieb ist mit 18 verkauften Wohnungen fast zur Hälfte abgeschlossen. Die Fertigstellung und Übergabe an die Käufer soll im Juli / August 2020 erfolgen.

So die kurze Projektbeschreibung von der Internetseite des Unternehmens.

Kritsisch sehen wir aber auch den Verschuldungsgrad, den man dem Vermögensanlagen Informations Blatt, entnehmen kann.

Hier heißt es:

Der auf Grundlage des letzten aufgestellten Jahresabschlusses zum 31.12.2017 berechnete Verschuldungsgrad der Emittentin beträgt 225.083%.

Das finden wir dann sicherlich bedenkenswert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here