Torsten Bonew- ein sparsamer Finanzbürgermeister-Prima!

Einen Hinweis hatten wir bekommen, einen Hinweis darauf das Finanzbürgermeister Torsten Bonew einen neuen BMW als Dienstfahrzeug bekommen haben soll, das obwohl er doch zu seinem Amtsantritt gesagt hatte „so was brauche ich nicht“. Nun, natürlich fragen wir da auch im Rathaus der Stadt Leipzig nach, und bekamen natürlich eine Antwort.

Ihre Anfrage vom 28.11.2013 beantworte ich wie
folgt.

Dem Dezernat Finanzen steht seit  29.8.2013 als Dienstwagen ein 3er BMW Touring Diesel zur Verfügung. Diesen nutzt  auch der Beigeordnete Bonew.

Die monatliche Leasingrate beläuft sich auf 131,60 Euro netto. Die Aufwendungen werden aus dem Budget des Dezernatsbüros gedeckt. Dafür erfolgte sowohl im laufenden Haushaltsjahr als auch für die Planung 2014 keine Erhöhung des Budgets des Dezernatsbüros zur Deckung der Aufwendungen.

Der Beigeordnete für Finanzen hatte seit seinem Amtsantritt im Mai
2010 bisher auf einen eigenen Dienstwagen verzichtet. Aufgrund seiner
vielfältigen Gremientätigkeit sowie seiner neu dazugekommen Funktionen als
Vorsitzender des Aufsichtsrates der KWL und „Leipzig 2015 Beauftragter“ der
Stadt Leipzig hat sich seine Termindichte sukzessiv erhöht und kann nur durch
eine entsprechenden Mobilität abgesichert werden.

Bei Bedarf steht der PKW, wie oben erwähnt, auch anderen Mitarbeitern
des Dezernats Finanzen zur Verfügung. So können die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Stadtkämmerei, der Stadtkasse und des Amtes zur Regelung offener Vermögensfragen den PKW für Dienstreisen nutzen, erst gestern erfolgte die durch die Stadtkasse. Dies ermöglicht Einsparungen bei anfallenden Reisekosten.

Prima

Nachdenklich macht nur, das hat aber nichts mit Herrn Bonew zu tun, wie man zu solch einer überaus günstigen Leasingrate kommen kann. Für diese Leasingrate würde ich auch so ein Auto nehmen und mit den Mitarbeitern meines Büros teilen. Sie auch?

Eine Antwort

  1. MaPin 30. November 2013

Kommentar hinterlassen