Start Allgemeines Staaten können nicht ewig neues Geld drucken – auch das ein Grund...

Staaten können nicht ewig neues Geld drucken – auch das ein Grund für BITCOIN Boom

0

Hier eine staatliche Hilfe, da eine staatliche Hilfe, da fragt sich doch jeder, „wo kommt das immer neue Geld her?“. Es wird gedruckt und damit natürlich auch die Inflation angheizt.

Klar ist aber auch, Staaten können nicht ewig Geld drucken und immer neue Schulden machen. Unser Papiergeld verliert so an Wert.

Bitcoin könnte die Rettung sein, da die Menge der Bitcoins auf 21 Millionen limitiert ist. Gold wird in Minen abgebaut. Der Bitcoin wird mit einem extrem großen Computer- und Energieaufwand „geschürft“. Nach jedem Halvening (Die Menge der ausgegebenen Bitcoins pro neuem Block wird etwa alle 3,5 Jahre halbiert, damit Bitcoin als Währung immer härter wird.) müssen die Computer der Bitcoin-Miner doppelt so viel Rechenleistung bereitstellen, um einen Block zu produzieren. Bitcoin wird – wie Gold – als Währung somit immer härter. Es schützt vor Inflation und kann so vielleicht das Gold der Zukunft sein?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here