Spielchen

Aus Protest gegen den Bruch der Waffenruhe und mangelnde Fortschritte bei der Versorgung Notleidender nimmt Syriens Opposition vorerst nicht mehr offiziell an den Genfer Friedensgesprächen teil.Das Hohe Verhandlungskomitee der Regimegegner (HNC) habe nach einer mehrstündigen Sitzung den Entschluss gefasst, die Verhandlungen zu vertagen, erklärte Oppositionssprecher Riad Nassan Agha gestern auf seiner Facebook-Seite. Der Beschluss bedeute aber keinen Rückzug von den Gesprächen.

Kommentar hinterlassen