Spannung

Alles soll anders werden, hat sich Frankreichs gewählter neuer Präsident Emmanuel Macron mit seiner Bewegung La Republique en Marche gewünscht. Und tatsächlich: Eine Woche nach der Wahl könnte sich Frankreich in einem Punkt die Augen reiben. Wenig sickerte aus dem Lager Macrons zur Neuaufstellung seiner Politik nach außen. Heute wird er in sein Amt eingeführt – und könnte den Premier ernennen. Erst wenn dieses Geheimnis gelüftet ist, geht das richtige Politdomino in Frankreich um überlaufende Politschwergewichte, etwa für Ministerämter, los.

Kommentar hinterlassen