Schumi:Man muss ihm die Daumen drücken

Im Universitätsklinikum in Grenoble wird der deutsche Formel- 1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, der am 29. Dezember beim Skifahren in Meribel schwer verunglückt ist, langsam aus dem künstlichen Koma geholt. In den nächsten Tagen spielt die Familie die wichtigste Rolle.

Kommentar hinterlassen