Räumung

Die griechische Polizei hat ein Lager mit rund 2.300 an der Grenze zu Mazedonien gestrandeten Flüchtlingen geräumt. Die Migranten, die zumeist aus Pakistan, Marokko, Algerien und Somalia stammen, wurden gestern mit Bussen nach Athen gebracht, wo sie zunächst in einem überdachten Sportstadion untergebracht wurden.

Kommentar hinterlassen