Polizist verstorben

Nach den Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf Polizisten in Mittelfranken ist der Beamter nun verstorben im Krankenhaus. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft in einem Mordfall. Natürlich muss man jetzt die Frage stellen, wie gefährlich sind diese Reichsbürger egentlich die unseren deutschen Staat nicht anerkennen. Sie benehmen sich offensichtlich wie Outlaws. Hier muss die Justiz mit harter Hand durchgreifen. Bei einer Verurteilung zu lebenslanger Haft des Täters, darf es dann auch keine Bewährung nach 10 Jahren geben, sondern es muss die „besondere Schwere der Tat“ festgestellt werden.

Kommentar hinterlassen