Malte Hartwieg sagt: Ich bin Unschuldig

Stimmt, Herr Hartwieg, so lange Sie in Deutschland nicht von einem deutschen Gericht rechtskräftig verurteilt wurden, gelten Sie als unschuldig.

Ganz anders ist die Betrachtung natürlich von Seiten der Anleger, die deren Meinung nach viel Geld durch Malte Hartwieg verloren haben sollen. Es ist etwas völlig Anderes, in der Öffentlichkeit als schuldig eingeschätzt zu werden und tatsächlich schuldig zu sein. Malte Hartwieg jedenfalls ist sich keiner Schuld bewusst, irgendetwas Unrechtes getan zu haben. Das sagte er in einem aktuellen Interview mit der „Welt am Sonntag“.

Malte Hartwieg betonte in dem Gespräch auch, dass er bereit sei, ins Gefängnis zu gehen, wenn man ihm Betrug nachweise und er verurteilt würde. Nun, wenn man zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wird, sehr geehrter Herr Hartwieg, dann bleibt einem auch nicht viel Anderes übrig, abgesehen von einer Flucht. Es gibt aber noch viele Dinge, die Sie vor Gericht nachvollziehbar und logisch erklären müssten. Darauf dürfen wir gespannt sein, nicht nur die Anleger.

https://www.welt.de/wirtschaft/article164133671/Ex-Starinvestor-Malte-Hartwieg-droht-Prozess.html

http://www.manager-magazin.de/finanzen/alternativegeldanlage/malte-hartwieg-investor-ist-bereit-fuer-das-gefaengnis-a-1145509.html .

Kommentar hinterlassen