Kragen geplatzt

Allianz-Chef Oliver Bäte hat die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf attackiert. „Was die EZB betreibt, ist finanzielle Repression“, sagte der Vorstandsvorsitzende des größten Versicherungskonzerns in Europa dem „Spiegel“. Die Notenbank halte die Zinsen unangemessen niedrig – auch auf Kosten von Lebensversicherungskunden.

Kommentar hinterlassen