Festnahmen bei Demo für Demokratie

Bei Demonstrationen für mehr Demokratie in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong sind mindestens 22 Menschen festgenommen worden. 18 Protestteilnehmer seien am späten Montag wegen „gesetzwidriger Versammlung“ vor einem Hotel festgenommen worden, teilte die Polizei heute mit.

Dort hatten Demokratieaktivisten gegen den Volkskongressabgeordneten Li Fei demonstriert, der zuvor erklärt hatte, dass Peking keinen China-kritischen Verwaltungschef in Hongkong akzeptieren werde. Ein weiterer Demonstrant wurde demnach vor dem Hotel wegen Widerstands gegen einen Polizeibeamten festgenommen.

Kommentar hinterlassen