Energy Capital Invest – US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 5 Tranche A – Totalverlustrisiko

Das Unternehmen Energy Capital Invest – US Öl und Gas gibt derzeit  Namensschuldverschreibung heraus. Auch hier handelt es sich ganz klar um ein Risikoprodukt für den Anleger. Wo Risiko ist, gibt es auch Chancen, trotzdem legen Sie hier nur Geld an, auf das Sie nicht unbedingt angewiesen sind. Zur Altersvorsorge ist das Produkt nicht geeignet.

Gegenstand des Beteiligungsangebotes ist der Erwerb von auf den Namen lautenden, nicht wertpapiermäßig verbrieften Schuldverschreibungen, die von der Emittentin (US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 5 GmbH & Co. KG) in zwei unterschiedlich ausgestatteten Tranchen („Tranche A“ und „Tranche B“) herausgegeben werden.

Werbung für das Unternehmen:

Die Vermögensanlagen Tranche A und Tranche B haben Fremdkapitalcharakter, sind nachrangig und begründen je nach Tranche unterschiedliche Vergütungsformen und Fälligkeiten. Investiert der Anleger in Vermögensanlage Tranche A, erhält er jährlich auszahlbare Zinsen in Höhe von 12 Prozent pro Jahr, die monatsgenau berechnet werden. Entscheidet sich der Anleger dagegen für die Vermögensanlage Tranche B, erhält er bei Endfälligkeit eine erhöhte Rückzahlung des von ihm investierten Kapitals (rechnerisch nominal 1,225 Prozent pro Monat).
Das Anlagekonzept besteht darin, das vom Anleger investierte Kapital mittelbar über die Deutsche Oel & Gas AG in die Förderung und Produktion von Erdöl und Erdgas in Alaska sowie die Herstellung dafür notwendiger Einrichtungen und Anlagen zu investieren und mit den aus solchen Investitionen erzielten Erlösen die Vermögensanlagen zu bedienen.

An dieser Stelle wird die „Tranche A“ vorgestellt.

Die Laufzeit der unkündbaren Vermögensanlage ist befristet bis zum 30. Juni 2018. Sie kann aber einmalig von der Emittentin um bis zu einem Jahr verlängert werden.

2 Kommentare

  1. Sailer 10. Februar 2015
  2. Sailer 10. Dezember 2014

Kommentar hinterlassen