Eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat die Ermittlungen gegen zehn ehemalige Vorstände der früheren Baumarktkette Praktiker eingestellt. Das teilte gestern ein Sprecher der Behörde mit. Es sei kein „strafrechtlich relevantes Fehlverhalten“ nachgewiesen worden. Die Ermittlungen hätten den Anfangsverdacht vor allem einer Insolvenzverschleppung nicht bestätigt. Bei den Ermittlungen hatten neben Insolvenzverschleppung auch die Vorwürfe Untreue, Betrug und Kapitalanlagebetrug im Raum gestanden. Keiner davon hat sich erhärtet, hieß es in der Mitteilung.

Kommentar hinterlassen