Start Meine Meinung Spezial Themen Dreckszeug

Dreckszeug

0

Die Polizei in Ecuador hat eine Rekordmenge Kokain sichergestellt. Innenministerin Alexandra Vela sprach gestern (Ortszeit) in der Küstenstadt Guayaquil, wo die Drogen gefunden wurden, von einem „historischen“ Polizeieinsatz. Mit 9,6 Tonnen handle es sich um den größten Drogenfund der ecuadorianischen Anti-Drogen-Behörden aller Zeiten.

„Die Drogen kamen aus Kolumbien“, sagte Polizeichefin Tanya Varela. Sie seien vermutlich für den Transport nach Mexiko oder in die USA bestimmt gewesen. Das Kokain sei in einem Geschäft zum Verkauf von Wasser versteckt gewesen. Dort stießen die Beamten zudem auf Schusswaffen und rund 2.800 Schuss Munition. Zwei Menschen wurden festgenommen. Am selben Ort hatten die Behörden bereits im Juli 500 Kilogramm Kokain gefunden und fünf Menschen festgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here