28. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

Dr. Pürschel und Partner aus Berlin und der Mandant Aras Group – UPDATE 07.03.2017

Prima, jetzt haben wir endlich einen Ansprechpartner, mit dem wir korrespondieren können, und natürlich auch werden. Dem Unternehmen gefällt unsere Berichterstattung nicht.

Das ist natürlich das Recht der Kanzlei und des Unternehmens. Unser Recht ist es wiederum, dass wir uns dazu einen Rat bei unserem Rechtsanwalt Mike Rasch einholen. Wir haben aber auch der Kanzlei ganz klar das Prozedere mitgeteilt. Wir haben der Kanzlei auch angeboten, ihr Schreiben an uns zu veröffentlichen, um damit auch die Sicht der Aras-Group darstellen zu können.

Ob man uns das zugesteht, können wir natürlich nicht sagen. Wir wollen daher die Rückantwort abwarten. Selbstverständlich haben wir dem Unternehmen auch angeboten, dass wir eine Vertraulichkeitserklärung bezüglich der benannten Kunden unterschreiben. Es reicht uns auch, wenn unser Rechtsanwalt das Schreiben einsehen könnte. Wenn dieser dann sagt „alles ok“, dann genügt uns das als Nachweis. Einfacher, meine Damen und Herren Rechtsanwälte und der Aras-Group, ließen sich doch unsere Artikel nicht entfernen. Eine Drohung mit einstweiliger Verfügung bringt Sie jedoch nicht wirklich weiter in dem Vorgang. Ich habe noch kein Gericht erlebt, dass ganze Artikel verbieten würde. Aber auch das werden wir uns gegebenenfalls ansehen. Wir sind Sturm und Orkan gewohnt, da fallen wir nicht um. Unser Angebot, sehr geehrte Damen und Herren, ist aber doch mehr als FAIR, oder?

Relevante Beiträge

15 Kommentare

  1. Reingefallener

    Der Anwalt steckt vermutlich mit in dem Morast mit drin, denn der verdient doch an der abkassierten Kohle der ARAS Group blendend. Wie ich erfahren habe versuchen die jeden mit dem die in Kontakt stehen durch Mails und Anrufe einzuschüchtern. Wir sollten alle mal zu dem Anwalt nach Berlin fahren und seiner Kanzlei einen Höflichkeitsbesuch abstatten und erklären was er da für mistige Mandanten hat. Vielleicht versteht er das dann.

    Antworten
  2. Alex

    Hier sollte der Anwalt mal Stellung nehmen auf die Vorwürfe seines Kunden.
    Aber ist sich da wohl auch nicht sicher :-)))))))))

    Antworten
  3. Jan

    Auf der Webseite sind nun auch die Referenz Kunden nicht mehr sichtbar.
    Und auch der Travelprinz hat seine Nummer nicht mehr bei der Aras.
    Mal im Ernst welches Spiel wird hier gespielt auch Wachtberg bei Bonn.
    Der Deutsche Anwalt sollte sich mal über seine Kunden erkundigen.
    Meine Herren wollt ihr eure echte Namen auch mal sagen!

    Antworten
  4. Jan

    Meinen sie Dr. Pürschel und Partner aus Berlin.
    Die sollten doch das ganz einfach erklären oder haben die ein Problem selber mit der Aras

    Antworten
    1. Markus

      Meinen sie Dr. Pürschel und Partner aus Berlin.
      Die sollten doch das ganz einfach erklären oder haben die ein Problem selber mit der Aras

      Antworten
  5. Manfred

    Hallo User,

    gibt es von der Anwaltskanzlei von der Aras Group kein Zeichen das sie legal Kredite machen bzw. positive Bemerkungen.

    Denke die vertreten die Firma hier in Deutschland somit haben sie auch eine Meinung die sie hier doch sagen könnten.

    Somit wäre das doch Positiv für die Aras

    Antworten
  6. Manfred

    Hallo User,

    gibt es von der Anwaltskanzlei von der Aras Group kein Zeichen das sie legal Kredite machen bzw. positive Bemerkungen.

    Denke die vertreten die Firma hier in Deutschland somit haben sie auch eine Meinung die sie hier doch sagen könnten.

    Antworten
  7. Markus

    Kann uns der Anwalt der Aras es einfach bestätigen das die Aras Group sauber und ordentlich Kredite ausbezahlt.
    Er kann doch es selber prüfen sollte doch kein Problem sein.
    Gruß
    Markus

    Antworten
  8. Hasi

    Es gibt keine Kunden außer viele vielleicht SPV die viel Geld kosten und einem Hoffnung geben auf einen Kredit nicht für 1,5 Mio aber für 10 Mio da geht natürlich.

    Antworten
  9. Hasi

    Ja das wäre mal eine tolle Idee.
    Und mal sehen ob sich die Rechtsanwälte hier auch selber schlau gemacht haben über ihren Kunden.

    Antworten
  10. Hasi

    Ja das wäre mal eine tolle Idee.
    Und mal sehen ob sich die Rechtsanwälte hier auch selber schlau gemacht haben über ihren Kunden.

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.