23. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

Callista Holdings GmbH & Co. KG (vormals: Callista Private Equity GmbH & Co. KG)-die Minus Bilanz

Ein nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Fehlbetrag in einer Bilanz ist für kein Unternehmen ein gutes Zeichen. Das sehen wir auch bei dieser Bilanz so. Private Equity ist allerdings auch ein Investment, bei dem nur wenige Beteiligungsgesellschaften wirklich Geld für die Anleger verdienen.

Callista Holdings GmbH & Co. KG (vormals: Callista Private Equity GmbH & Co. KG)

München

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

AKTIVA

Euro Gesamtjahr/Stand
Euro
Euro Vorjahr
Euro
A. Anlagevermögen
I. Sachanlagen 639,00 972,00
II. Finanzanlagen 104492,85 66992,85
B. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 54030,08 41.997,75
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 24397,90 7202,11
C. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Fehlbetrag 135108,00 65660,04
Summe Aktiva 318667,83 182824,75

PASSIVA

Euro Gesamtjahr/Stand
Euro
Euro Vorjahr
Euro
A. Eigenkapital
I. Kapitalanteile Kommanditisten 0,00 0,00
B. Rückstellungen 8656,00 8500,00
C. Verbindlichkeiten 310011,83 174324,75
Summe Passiva 318667,83 182824,75

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

der Callista Holdings GmbH & Co. KG

Allgemeine Angaben

Der vorliegende Jahresabschluss der Callista Holdings GmbH & Co. KG wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Soweit Wahlrechte für Angaben in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang ausgeübt werden können, wurde der Vermerk in der Bilanz bzw. in der Gewinn- und Verlustrechnung gewählt.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Angaben zur Bilanzierung und Bewertung

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten und, sofern die Nutzung zeitlich begrenzt ist, abzüglich planmäßiger Abschreibungen angesetzt.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände und entsprechend den steuerlichen Vorschriften linear und degressiv vorgenommen.

Geringwertige Anlagegüter bis zu einem Wert von jeweils EUR 410,00 werden im Jahr des Zugangs voll abgeschrieben.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt. Sie sind in Höhe der voraussichtlichen Inanspruchnahme angesetzt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Erläuterungen zur Bilanz

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist unter Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahres im Anlagenspiegel zur Bilanz dargestellt.

Einzelne Positionen zur Bilanz die einer Erläuterung bedürfen, sind auf den Seiten 14 und 15 näher erläutert.

Sonstige Angaben

Während des abgelaufenen Geschäftsjahres wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Personen geführt:

Callista Private Equity GmbH (Komplementärin) Geschäftsführerin, München

 

München, den 16. Dezember 2016

gez.

Olaf Meier

Marc Zube

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 16.12.2016

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.