Boris Johnson

Der britische Außenminister und „Brexit“-Vorkämpfer Boris Johnson hat sich nur wenige Tage vor seinem Wechsel in das Lager der EU-Gegner im Februar für den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union starkgemacht. Die „Sunday Times“ veröffentlichte heute Johnsons damaliges Plädoyer, in dem dieser Großbritanniens EU-Mitgliedschaft als „Segen für Europa und die Welt“ bezeichnet. Ein „Brexit“ könne zu einem „Wirtschaftsschock“ und zum „Auseinanderbrechen“ Großbritanniens führen, hieß es damals in Johnsons Text, der aber schließlich nicht veröffentlicht wurde.

Kommentar hinterlassen