Bonus.Gold- alles in Ordnung mit den Goldbeständen?

Das Unternehmen Bonus.Gold ist ein relativ junges Unternehmen und erst in diesem Jahr gegründet worden. Das kann man den Eintragungen im Unternehmensregister entnehmen.

Amtsgericht Köln Aktenzeichen: HRB 91498 Bekannt gemacht am: 05.07.2017 20:00 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Neueintragungen
05.07.2017
HRB 91498: Bonus.Gold GmbH, Köln, Aachener Straße 309, 50931 Köln. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 22.01.2017. Die Gesellschafterversammlung vom 26.06.2017 hat die Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Ziff. 2 und mit ihr die Sitzverlegung von Rodenbach (bisher Amtsgericht Hanau, HRB 95996) nach Köln beschlossen. Geschäftsanschrift: Aachener Straße 309, 50931 Köln. Gegenstand: der Handel mit Anlagegold. Stammkapital: 25.200,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Kaynar, Taha Atakan, Wuppertal, *13.01.1998, einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Nun scheint es so, dass es dort bereits Irritationen um die Goldbestände gibt, die da eigentlich vorhandenen sein müssten. Solche Spekulationen schaden einem Unternehmen natürlich, vor allem wenn diese dann in die Öffentlichkeit gelangen. Das scheint hier so zu sein, wie man dem Internet entnehmen kann. Allein solch ein Verdacht ist Mist. Das Unternehmen sollte nun s o f o r t zu diesen mysteriösen Hinweisen Stellung beziehen und nachweisen, dass das Anleger-Gold wirklich auch physisch vorhanden ist.

Ist das so, wovon wir zum jetzigen Zeitpunkt ausgehen, dann sollte man sicherlich schauen, dass man die Eintragungen aus dem Internet ganz schnell herausbekommt. Dieser Blog zumindest ist für das Unternehmen eine Katastrophe. Egal wer diesen Blog aufgemacht hat, er sollte, wenn er belastbare Hinweise hat, damit zur Polizei gehen und Maßnahmen einleiten lassen. Das Unternehmen war leider nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Wir werden dem Unternehmen nochmals versuchen, eine Presseanfrage zu übermitteln.

 

2 Kommentare

  1. enttäuschter Interessent 12. Dezember 2017
  2. enttäuschter Interessent 29. November 2017

Kommentar hinterlassen