Back & Frost Leipzig GmbH & Co. KG-Eigenkapital sinkt um über 90%

Back & Frost Leipzig GmbH & Co. KG

Schkeuditz/OT Dölzig

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Anlagevermögen 394.154,51 491.749,51
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 940,00 885,00
II. Sachanlagen 393.214,51 490.864,51
B. Umlaufvermögen 1.039.635,39 1.021.999,93
I. Vorräte 217.924,41 166.700,15
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 466.185,01 525.562,75
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 355.525,97 329.737,03
C. Rechnungsabgrenzungsposten 33.499,20 36.139,92
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.467.289,10 1.549.889,36

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 30.600,00 487.218,56
I. Kapitalanteile 30.600,00 487.218,56
1. Kapitalanteile der Kommanditisten 30.600,00 487.218,56
B. Rückstellungen 125.249,89 124.651,59
C. Verbindlichkeiten 1.311.439,21 938.019,21
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 1.253.237,78 856.608,74
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 58.201,43 81.410,47
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.467.289,10 1.549.889,36

Anhang für das Geschäftsjahr 2016

1. Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 der

Back & Frost Leipzig GmbH & Co. KG

wurde auf der Grundlage der Vorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Er vermittelt im Rahmen der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gesellschaft.

Die Gesellschaft ist eine Personengesellschaft. Bei der Aufstellung der Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gewählt.

Das Geschäftsjahr stimmt mit dem Kalenderjahr überein.

2. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände und entsprechend den steuerlichen Vorschriften linear vorgenommen.

Die Vorräte beinhalten die Waren zum Bilanzstichtag. Dem Grundsatz der verlustfreien Bewertung wurde Rechnung getragen.

Forderungen wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet. Die Pauschalwertberichtigung wurde in Höhe von 3% des nicht einzelwertberichtigten Nettoforderungsbestandes gebildet.

Die sonstigen Vermögensgegenstände sind zu Nennwerten angesetzt. Sie beinhalten im Wesentlichen Steuerrückforderungen und Boni.

Die flüssigen Mittel sind zu Nennwerten bilanziert.

Der aktive Rechnungsabgrenzungsposten beinhaltet im Voraus bezahlte Versicherungsbeiträge, Kfz-Steuern und Zinsen.

Das Haftkapital des Kommanditisten gemäß Handelsregistereintragung beträgt EUR 600,00.

Die Steuerrückstellungen beinhalten Gewerbesteuernachzahlungen.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Rückzahlungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Rückzahlungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.

Die Fristigkeit der Verbindlichkeiten ergibt sich wie folgt:

Verbindlichkeiten Stand 31.12.2016 bis zu 1 Jahr 1 bis 5 Jahre über 5 Jahre
EUR       EUR EUR EUR
gegenüber Kreditinstituten 297.618,75 90.175,33 207.443,42 0,00
gegenüber verbundenen Unternehmen Verbindlichkeiten gegenüber
Kommanditisten
38.124,05

480.175,43

38.124,05

480.175,43

0,00

0,00

0,00

0,00

aus Lieferungen und Leistungen 408.814,65 408.814,65 0,00 0,00
sonstige 86.706,33   86.706,33 0,00 0,00
1.311.439,21 1.103.995,79 207.443,42 0,00

Die sonstigen Verbindlichkeiten sind zu Nennwerten angesetzt.

3. Erläuterungen zur Bilanz und zur Gewinn- und Verlustrechnung

Die Entwicklung des Anlagevermögens ergibt sich aus dem ebenfalls als Anlage beigefügten Anlagespiegel.

4. Sonstige Angaben

Gesetzliche Organe der Gesellschaft sind die Gesellschafterversammlung und die Geschäftsführung. Alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführerin im Jahr 2016 ist die Back & Frost Verwaltungs GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Lars Kohnert, Kaufmann.

Die Gesellschaft beschäftigt im Kalenderjahr 34 Arbeitnehmer.

5. Ergebnisverwendungsvorschlag

Die Geschäftsführung schlägt in Übereinstimmung mit den Gesellschaftern die folgende Ergebnisverwendung vor:

Der Jahresüberschuss wird den Gesellschaftern entsprechend den Regelungen des Gesellschaftsvertrages zugewiesen.

Schkeuditz/OT Dölzig, den 26. Juni 2017

gez. Back & Frost Verwaltungs GmbH vertr. d. d. GF Lars Kohnert

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2016 – 31.12.2016

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 480.175,43 EUR.

1.1.2015 – 31.12.2015

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 0,00 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 25.07.2017 festgestellt.

Kommentar hinterlassen