Antwort von Rechtsanwalt Daniel Blazek auf unsere Anfrage zur Aufhebung des Infinus Haftungsdaches Vertriebsstopp’s

Sehr geehrter Herr Bremer, 

vielen Dank für Ihre Anfrage. 

In der Tat teilt heute das INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut mit, dass der am 7. November 2013 ausgesprochene Vertriebsstopp aufgehoben worden sei. Im Mandantenkreis wurde mir ein entsprechender Newsletter zugeleitet. 

Dies ist vor allem für die gebunden Finanzdienstleister eine gute Nachricht, die jenseits der INFINUS-Gruppe Produkte vertreiben und wieder Umsatz machen wollen. 

Innerhalb der INFINUS-Gruppe werden allerdings vor allem die Probleme mit den Kunden bestehen bleiben und einer akuten Lösung bedürfen und nach wie vor die Inanspruchnahmegefahr mitbedingen. Hier helfen wir mit der PHALANX GmbH. 

Des Weiteren bleibt abzuwarten, ob und wie das FDI die Attacken und Ansprüche der Anlegeranwälte überstehen wird. Die INFINUS-Produkte selbst betrachte ich als praktisch unvermittelbar und auch den Begriff in der Firmierung als nunmehr vorbelaste. Aber die gebundenen Finanzdienstleister haben nun wenigstens die Möglichkeit, andere über das haftende Unternehmen angebotene Produkte zu vertreiben, die mit INFINUS oder FuBus nichts zu tun haben. 

BEMK konzentriert sich nun für die Berater auf die Überprüfung des Haftungsdachs und die Versicherungslage. Im Idealfall entsteht eine gemeinsame Präventivstrategie.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Daniel Blazek
Rechtsanwalt
E-Mail: d.blazek@rae-bemk.de

BEMK Rechtsanwälte
Niederwall 28
33602 Bielefeld
Telefon: +49 (0) 521 977 940-0
Telefax: +49 (0) 521 977 940-10

BEMK Rechtsanwälte
Ravensburger Straße 32a
88677 Markdorf
Telefon: +49 (0) 7544 93 49 1-0
Telefax: +49 (0) 7544 93 49 1-10

Web: www.rae-bemk.de
E-Mail: info@rae-bemk.de

5 Kommentare

  1. Realist 22. November 2013
  2. Sasha 22. November 2013
    • hard58 23. November 2013
  3. Gert 22. November 2013
    • hard58 23. November 2013

Kommentar hinterlassen