Werrsteigerung

Die Immobilientochter des kanadischen Pensionsfonds Omers, Oxford Properties, und die New Yorker Investmentgesellschaft Madison International Realty sind die neuen Besitzer des Berliner Sony Centers. Der südkoreanische Pensionsfonds National Pension Service of Korea (NPS) verkaufte den Gebäudekomplex am Potsdamer Platz für 1,1 Milliarden Euro. 2010 hatten die Koreaner mit 572 Millionen Euro nur knapp die Hälfte für das Sony Center bezahlt.

Kommentar hinterlassen