Was tut die Anwaltskammer Dresden jetzt gegen Herrn Bullin, Frau Weißbach und weitere Anwälte?

Drei Anwälte waren über ihre Funktion in Aufsichtsräten, ein sicherlich nicht unbedeutender Teil des System Infinus. Das sollte auch für eine Anwaltskammer ein Grund sein, dort eigene standesrechtliche Ermittlungen einzuleiten.Das wäre sicherlich jetzt geboten, nicht das man dann irgendwann in der Öffentlichkeit zu der Einschätzung kommt „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“.Diesen Eindruck sollte die Kammer nicht entstehen lassen.

Kommentar hinterlassen