Was ist mit dieser Welt eigentlich los?

Es gibt kein größeres Leid, als das, was sich der Mensch selber antut. Ein altes deutsches Sprichwort, in dem viel Wahrheit steckt. Berlin, Paris und Barcelona sind Beispiele für das, was Menschen anderen Menschen antun können, ohne dafür einen plausiblen Grund zu haben. Es geht einfach nur darum, zu töten und auf der ganzen zivilisierten Welt Schrecken zu verbreiten. Man soll solche Dinge als Mensch nicht gutheißen, aber es ist gut, dass man fünf Täter erschossen hat. Sie haben mit ihrem Leben gespielt, in dem sie das Leben anderer sinnlos vernichtet haben. Unserer Trauer ist mit den Angehörigen und unsere Solidarität mit Barcelona.

2 Kommentare

  1. Danny Voigt 21. August 2017
  2. Stefan Meisinger 19. August 2017

Kommentar hinterlassen