Verteidigt

Die dänische Integrationsministerin Inger Stöjberg hat im Europaparlament umstrittene Pläne zur Verschärfung des Asylgesetzes in Dänemark verteidigt. „Wir finden es fair und angemessen, dass diejenigen Asylwerber, die Vermögensgegenstände mitbringen, die Kosten ihrer Verpflegung und Übernachtung während des Asylprozesses übernehmen“, sagte Stöjberg gestern in Brüssel.

Kommentar hinterlassen