Unzufriedenheit der Bürger

Bosnien- Herzegowina wird von einer landesweiten Protestwelle erschüttert. In mehr als 30 Städten wird gegen Armut und Arbeitslosigkeit protestiert. In Tuzla, Zenica und der Hauptstadt Sarajevo wurden am Freitag die Gebäude der Regionalregierungen und sogar der Sitz des Staatspräsidenten gestürmt. In Tuzla und Zenica steckte der Mob die Gebäude der Kantonalregierungen in Brand. Mindestens 150 Menschen wurden alleine am Freitag nach Zusammenstößen mit der Polizei verletzt.

Kommentar hinterlassen